Aktuelle-Ausgabe

ZGM: Ausblick wieder möglich
(01.02.2019)

Aussichtsturm auf Kaninchenwerder wurde saniert

Schwerin • 1895 konnte der Aussichtsturm auf dem Kleinod im Schweriner See das erste Mal bestiegen werden. Im vergangenen Jahr war dies für einige Zeit nicht möglich. Die Treppenanlage war marode. So musste alles, von der Rüstung über Ziegel und Mörtel, bis hin zum Bauzaun, mit einer Schute zur Insel gefahren werden. Da auf der Insel selbst keine motorisierten Fahrzeuge vorhanden sind, wurden die Baumaterialien mit einem mitgebrachten Radlader vom Bootsanleger aus über den Wanderweg zum Aussichtsturm transportiert – ein schwieriges Unterfangen. Doch der sonst nur von Schulklassen und Naturfreunden geliebte Pfad wurde so vollkommen neu genutzt. Da das Geländer des Turmaufstieges auf dem Festland aufgearbeitet wurde, erlebte dieses die Reise gleich zweimal.
Im vergangenen Sommer konnten die Inselbesucher den Turm über die neue Treppe bereits erklimmen. Über die Wintermonate bleibt der Turm jedoch geschlossen, um im Frühling dann wieder zu öffnen und allen die Aussicht über den See zu präsentieren.

Der Aussichtsturm auf Kaninchwerder ist jetzt wieder begehbar
Der Aussichtsturm auf Kaninchwerder ist jetzt wieder begehbar. Foto: ZGM

Zurück