Aktuelle hauspost-Ausgabe

„Wir bleiben ein sehr lebendiges Haus”
(03.01.2020)

Kressmann – In Mode seit 1885

Schwerin • In der Fußgängerzone mitten in der City steht Schwerins Modehaus Kressmann – erhaben wie eh und je. Ein Haus mit Tradition, das dennoch in Sachen Trends immer mit der Zeit geht. „,Ziemlich cooler Laden’ meinte neulich eine Kundin zu ihrer Freundin, als die beiden vor mir die Treppe raufgingen“, sagt Geschäftsführer Carl Kressmann. Solche Komplimente gehen runter wie Öl und motivieren ihn, zu sagen: „Wir bleiben ein sehr lebendiges Haus”. Denn Kressmann ist weit mehr als ein Modehaus. Lesungen zum Beispiel mit Veronika Fischer, ein Udo-Jürgens-Abend, kleine Konzerte, eine Ausstellung mit den Fotografien von Neal Preston, die Lichternacht und zuletzt die Weihnachtsdekoration mit den Fenstern voller Steiff-Tiere waren die Highlights im vergangenen Jahr.

Kein Wunder also, dass es auch hinter den Kulissen hoch her ging. „Dafür ein großes Dankeschön – an unsere Werbeabteilung für das Dekorieren; der Mannschaft des Café Honig; der Haustechnik dafür, dass immer da Licht strahlt, wo es soll; der Warenannahme dafür, dass alles da landet, wo es hin soll und der Verwaltung, dass alles ordentlich verbucht wird. Ohne euch geht es nicht. Und Danke natürlich den Damen und Herren im Verkauf, dass sie so flexibel sind und die Veränderungen im Haus mit tragen. Natürlich danke ich auch unseren Kunden und Gästen, die uns mit so viel Wohlwollen begegnen und unsere Unruhe würdigen.”

Auch in 2020 bleibt es spannend bei Kressmann. Ein paar kleinere Umbauten, einige Konzerte und der Freundinnen-Abend sind bereits in der Vorbereitung. Darüber und über andere Themen aus dem Modehaus informiert die hauspost alle Leserinnen und Leser in diesem Jahr an dieser Stelle.

Die Schweriner Lichternacht Ende Oktober 2019 – ein echtes High-„Light”
Die Schweriner Lichternacht Ende Oktober 2019 – ein echtes High-„Light”, Foto: Weding

Zurück