Aktuelle hauspost-Ausgabe

„William und das Petermännchen” startet am 16. März
(16.03.2017)

Film von Kindern für Kinder

Ein feuerspeiender Drache überfällt das Schweriner Schloss, das eigentlich vom Schlossgeist bewacht wird. Ausgerechnet jetzt ist das Petermännchen verschwunden. Eine Fee, ein Wurm und eine Ameise machen sich auf die Suche nach ihm. Die Reise führt die Gefährten an geheimnisvolle und gefährliche Orte, wo sie märchenhaften Gestalten begegnen und viele Abenteuer bestehen. Zum Glück kann Fee Flimmer zaubern ... . Ein Familienfilm für die ganz kleinen und etwas größeren Kinder. Mit Sondervorführungen für Schulen und Kindertagesstätten. (Filmgespräch und Workshop mit der Filmcrew im Bereich Medienkompetenz.)

Basierend auf einer alten Schweriner Überlieferung zeigt dieser Film eine neue Geschichte mit dem Petermännchen, das der Sage nach im Schloss lebt und Eindringlinge in die Flucht schlägt. Das Besondere: Die neue Story haben KINDER gemeinsam mit Profis erdacht und umgesetzt. Mit liebevollen Animationen und zauberhafter Kindermusik. Der Soundtrack stammt von einer Jugendband. Den Titelsong singt Franziska Kramer (bekannt aus DSDS). Mit Frank Lehmann (bekannt aus der ARD) als Synchronsprecher (Schlossgeist).

Diese Filmmusik ist einzigartig

Franziska Kramer singt einen Kinderfilmsong über den beliebten Schweriner Schlossgeist, das PETERMÄNNCHEN. Mit ihrer Volksmusik, bzw. dem Kinder-Schlager reiht sich Franziska in eine hitverdächtige Tradition ein. Bisher waren u.a. Stefan Raab, Götz Alsmann, Frank Zander, Karel Gott, Monika Dahlberg, Edgar Ott, Vader Abraham, Udo Jürgens mit bekannten Film- und TV- Songs und Kinderliedern unterwegs. Franziska braucht sich hinter diesen Größen nicht zu verstecken. Weitere Filmsongs zu WILLIAM UND DAS PETERMÄNNCHEN werden 2017 veröffentlicht. Die Idee zu den Texten, Film- und Kinderliedern hatte der Filmemacher Boris Kreuter. Die Musikalische Umsetzung und Komposition stammt von der Musiklehrerin und Komponistin Martina Skalecki aus dem Pädagogium Schwerin / Europaschule. Die Texte (außer DAS PETERMÄNNCHENFILMLIED) stammen aus weniger bekannten Kinderreimen von August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben. Boris Kreuter hatte die Texte neben weiteren Songtexten bei seiner Drehbuchrecherche in verschiedenen Archiven entdeckt und für seinen Kinderfilm ausgewählt.

Freigegeben ist der Film ab 0, wir empfohlen von 4 bis circa 10 Jahren.

Es ist ein Märchen- und Fantasyfilm mit liebevollen Animationen und zauberhafter Kindermusik. Ein Abenteuerspaß in 3D oder 2D für die ganze Familie.

Filmstil: Mary Poppins und Der kleine Hobbit für Kinder. Der Kinderfilm läuft als "FILM FÜR KINDER VON KINDERN IM KINO".

Das Konzept:"Medienkompetenz trifft Kino". 

„Das heißt, wir stellen weltweit die ersten Kinofilme mit der Zielgruppe (Schüler von 4- 16 Jahren, Lehrer, Filmprofis) als Gemeinschaftsproduktion her.Unsere Filme werden bis zum Herbst 2017 in den Kinos zu sehen sein”, sagt Monika Ida Magdalena Grigo der Trickfilmkinder GmbH.

Ein Medienkompetenzworkshop für Schulen und Kitas kann nach Absprache mit dem Produzenten angeboten werden - zu den im Film thematisierten Techniken Stopmotion/Trickfilmanimation. Für KiTas und Grundschulen sind auch vormittägliche Sondervorführungen bis zum Herbst möglich, die mit dem Kino individuell abgestimmt werden.

Weitere Informationen zum Film unter: www.williamunddaspetermaennchen.de.

Fotos: Trickfilmkinder GmbH

Zurück