Aktuelle hauspost-Ausgabe

Wichtige Weichen für neues Schuljahr gestellt
(15.06.2020)

Heine-Schule wird fertig

Schwerin • Wichtige Weichenstellungen für drei Schweriner Grundschulen: Die innere Sanierung der Heinrich-Heine-Schule wird voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen. Sie hatte sich durch starke Schädigung der historischen Bausubstanz verzögert. „Trotz schwieriger Bauabläufe in der Corona-Zeit werden die Schülerinnen und Schüler der Heine-Grundschule zu Beginn des neuen Schuljahres wieder in ihre Schule zurückkehren“, kündigte Oberbürgermeister Rico Badenschier an.

Die Sanierung und energetische Ertüchtigung der Turnhalle kann voraussichtlich bis zu den Herbstferien abgeschlossen werden. Das längere gemeinsame Lernen im Anschluss an die Grundschule wird mit dem Schuljahr 2021/2022 bei den „Schweriner Nordlichtern“ an Ziegelsee möglich. Das Bildungsministerium hat die diesbezügliche Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung der Landeshauptstadt jetzt genehmigt.

„Die Kinder, die zur Eröffnung der Schule im Schuljahr 2017 hier eingeschult wurden, können damit zwei Jahre länger in der gewohnten Schulumgebung weiterlernen, bevor sie dann ab 7. Klasse getrennte Schulwege gehen“, sagte Badenschier. Durch den zusätzlichen Raumbedarf und die steigende Schülerzahl wird dort auch das Hortangebot neu geplant.

Ebenfalls von der obersten Schulbehörde bestätigt wurde die Umwandlung des Sprachheilpädagogischen Förderzentrum in eine zweizügige Grundschule: Die neue Grundschule im Stadtteil Mueßer Holz wird laut Schulentwicklungsplanung Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Sprachförderbedarf unterrichten.

Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin

Wichtige Weichenstellungen für drei Schweriner Grundschulen: Die innere Sanierung der Heinrich-Heine-Schule wird voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen.
Eingang der Heinrich-Heine-Schule, Foto: Pressestelle Landeshauptstadt Schwerin

Zurück