Aktuelle hauspost-Ausgabe

WGS sucht für 2020 neue Auszubildende
(03.01.2020)

Interessierte Jugendliche können jetzt ihren Berufsstart sichern

Schwerin • Lea Graumüller, Yannik Naumann und Dennis Willig sind mittlerweile mittendrin. Sie haben im September 2019 ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau beziehungsweise zum Immobilienkaufmann begonnen. Ihre Bilanz nach mehr als vier Monaten bei der WGS ist positiv: „Wir haben uns richtig entschieden. Die Ausbildung ist abwechslungsreich und macht viel Spaß.“

Deshalb raten die Drei anderen Jugendlichen unbedingt dazu, sich noch schnell für den Ausbildungsstart 2020 zu bewerben. Birgit Gautzsch, Ausbildungsleiterin bei der WGS, ergänzt: „Die Jahreswende ist eine gute Gelegenheit, die Weichen für ein erfolgreiches neues Jahr zu stellen. Wer sich jetzt für einen Ausbildungsberuf entscheidet und bewirbt, setzt sich ein tolles Ziel. Wir suchen Azubis, die von der Dienstleistung Wohnen begeistert sind und gerne mit Menschen zusammen arbeiten möchten.“
Die dreijährige Ausbildung vereint Kundenkontakt, kaufmännische sowie rechtliche Grundlagen mit der Nutzung modernster Technik, darunter Online-Tools. Projekte werden in Eigenverantwortung bearbeitet und mithilfe der entsprechenden Abteilungen durchgeführt.
Die Auszubildenden des dritten Lehrjahrs arbeiten gerade zum Beispiel an einem neuen Konzept für barrierefreie Gästewohnungen zur Kurzzeitvermietung. Die angehenden Immobilienkaufleute haben die speziellen Anforderungen und Ausstattungskriterien analysiert. Das Ziel ist, die Wohnungen an Personen zu vermieten, die zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht nach Hause können oder auf einen Pflegeplatz warten. Vor kurzem haben sie dazu eine Präsentation in der Berufsschule gehalten. Obwohl solche Momente immer sehr aufregend sind, ist es gerade das, was Lina Neubohn gefällt: die Vielseitigkeit an ihrem Ausbildungsberuf. „Ich finde es gut, dass die Ausbildung in den Mietercentern startet und wir danach die einzelnen anderen Abteilungen durchlaufen. So bekommt man Stück für Stück einen guten Überblick über alle Themen. Gerade der Bereich Technik mit seinen zahlreichen Baustellen ist richtig spannend“, so Lina Neubohn.
Der Beruf des Immobilienkaufmanns punktet mit seinen Tätigkeitsfeldern im Innenund Außendienst. Darüber hinaus bietet er gute Zukunftsaussichten. „Gewohnt wird immer“, sagt Birgit Gautzsch. „Die Chancen dafür, dass wir unsere Auszubildenden fest übernehmen, stehen gut. Wer mag, hat außerdem die Möglichkeit, bei der WGS berufsbegleitend seinen Fachwirt zu machen.“ Interessierte können sich mit ihren Rückfragen gerne an Birgit Gautzsch unter der Telefonnummer (0385) 74 26 120 wenden. Wer bereits sicher ist und sich bewerben möchte, schickt die vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen am besten per E-Mail an ausbildung@wgs-schwerin.de.

DEINE ZUKUNFT AUF GRÜN STELLEN!
• vielseitige Aufgaben
• eigene Projekte
• enger Kundenkontakt
• sicherer Job
• gute Bezahlung
• kontinuierliche Weiterbildung

Regelmäßig tragen die Auszubildenden der WGS Verantwortung für eigene Projekte, entwickeln selbstständig Ideen und halten Präsentationen
Regelmäßig tragen die Auszubildenden der WGS Verantwortung für eigene Projekte, entwickeln selbstständig Ideen und halten Präsentationen, Foto: maxpress

Zurück