Aktuelle-Ausgabe

WGS dankt „Helden des Alltags“
(06.07.2019)

Gerüstbauer werden für ihren mutigen Einsatz beim Brand am Schwälkenberg geehrt

Schwerin • Große Taten sollten nicht unerwähnt bleiben. Als es am 18. Juni zu einem Brand im WGS-Objekt Schwälkenberg 14 kam, haben zwei Gerüstbauer der Firma Güll nicht gezögert und sind in das Gebäude eingestiegen, um die Mieter zu alarmieren. Sie haben beherzt einem Mieter geholfen, aus seiner Wohnung zu gelangen und sich dabei selber Verletzungen zugezogen. Beiden Rettern geht es wieder gut. „So ein selbstloser Einsatz ist nicht selbstverständlich. Wir möchten Marc Herms und Benjamin Geese unseren allergrößten Respekt aussprechen“, betont Stefan Wünsch, WGS-Abteilungsleiter Technik.

Als Geste des Dankes übergab WGS-Abteilungsleiter Stefan Wünsch (r.) den beiden Rettern Marc Herms (v.l.) und Benjamin Geese eine kleine Aufmerksamkeit
Als Geste des Dankes übergab WGS-Abteilungsleiter Stefan Wünsch (r.) den beiden Rettern Marc Herms (v.l.) und Benjamin Geese eine kleine Aufmerksamkeit, Foto: WGS

Zurück