Aktuelle hauspost-Ausgabe

Wahrzeichen pendelt wieder
(01.05.2020)

Petermännchenfähre läutet den Sommer in der Landeshauptstadt ein

Altstadt • Wenn die Petermännchenfähre ab 1. Mai wieder über den Pfaffenteich schippert, wird vielen Schwerinern erst einmal bewusst, was sie während der Wintermonate vermisst haben. Zum Glück für alle nimmt das beliebte Wahrzeichen dann wieder Fahrt auf und pendelt von einer Anlegestelle zur nächsten. Von diesen gibt es bekanntlich vier. Die Fähre kreuzt sie immer von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen zwischen 10 und 18 Uhr. Schon seit 1879 befördert eine Fähre Unternehmungslustige, damals noch auf einem simplen Ruderboot, über das Wasser zu Füßen des Schweriner Doms. Eine Überfahrt ist seit jeher ein tolles Erlebnis. Das sahen im vergangenen Jahr auch 12.468 Fahrgäste so.
Noch mehr Spaß macht die Seefahrt, wenn sich das Schifflein als Ausflugsdampfer entpuppt. Ob mit Firmenkollegen oder Freunden, zum Gründerjubiläum oder zur Geburtstagsfeier – mit einer Runde über den Teich lässt sich jede Party schaukeln. Und verliebte Pärchen, die sicher in den Hafen der Ehe schippern wollen, haben von Anfang an stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Preise und Verfügbarkeit können unter (0385) 39 90-420 oder ­info@nahverkehr-schwerin.de – im Idealfall zwei bis drei Monate vor der geplanten Veranstaltung – erfragt werden.

maxpress/Marie-Luisa Lembcke

Seit jeher ist der Pfaffenteichkreuzer eine beliebte Unternehmung für Familien und Gäste der Landeshauptstadt. Im vergangenen Jahr wurden 12.468 Fahrgäste gezählt
Seit jeher ist der Pfaffenteichkreuzer eine beliebte Unternehmung für Familien und Gäste der Landeshauptstadt. Im vergangenen Jahr wurden 12.468 Fahrgäste gezählt, Foto: NVS

Zurück