Aktuelle hauspost-Ausgabe

Trägerschaft  Naturschutzstation wird verlängert
(01.06.2019)

Nabu begeistert jährlich 4000 Besucher in Zippendorf

Nach erfolgreichen Jahren engagierter Öffentlichkeitsarbeit in der Naturschutzstation Schwerin hat die Landeshauptstadt den Betreibervertrag mit dem Nabu  Mecklenburg-Vorpommern um weitere fünf Jahre bis 2025 verlängert. Oberbürgermeister Rico Badenschier und Nabu-Geschäftsführerin Rica Münchberger unterschrieben am Freitag den Vertrag  in der Naturschutzstation in Zippendorf.
Oberbürgermeister Badenschier lobte insbesondere die Aktivitäten in der Umweltbildung. Das vielfältige Angebot – etwa zu Bienen, Tierspuren, Wald, Wolf, Biber und Schmetterlingen – ist vor allem bei Kindergruppen beliebt. Und auch Erwachsene kommen bei naturkundlichen Vorträgen und Exkursionen der Natur näher. Jedes Jahr besuchen mehr als 4000 Menschen die rund 200 Veranstaltungen der Einrichtung.
Das stets wachsende Interesse an Themen zum Naturschutz  wird seit 2015 fachlich vom NABU begleitet. Die Schwerpunkte liegen  beispielsweise auch in den Themenfeldern  „EU Vogelschutzgebiet Schweriner Seen“ und „Biologische Vielfalt in Schwerin“. Für Interessierte steht die Schweriner Naturschutzstation Dienstag bis Samstag von 10-16 Uhr offen. Gruppen sollten sich vorzugsweise vorher telefonisch (0385 47 73 37 44) anmelden.

Rico Badenschier und Rica Münchberger bei der Vertragsunterzeichnung
Rico Badenschier und Rica Münchberger bei der Vertragsunterzeichnung, Foto: LHS

Zurück