Aktuelle hauspost-Ausgabe

Tolle Verstärkung auf Rechtsaußen
(10.07.2019)

Mecklenburger Stiere verpflichten Kevin Herbst für zwei Jahre

Schwerin • Ein Mann mit Erfahrung, enormer Kraft und auch noch einer überzeugenden Variabilität auf der rechten Seite – so schätzt Stiere-Coach Mannhard „Mücke“ Bech einen weiteren Neuzugang in seinem Team ein. Denn die Handballstiere verstärken sich für die nächste zwei Jahre mit Kevin Herbst. Der 25-Jährige kommt direkt vom HSV Hamburg, hat das Parkett der 1. und 2. Bundesliga in Erlangen kennengelernt und möchte jetzt in Schwerin zur Verwirklichung sportlicher Ziele beitragen. In der 3. Liga ganz oben mitspielen und die Option des Aufstiegs leben - für das junge Team ist das Aufgabe und Herausforderung zugleich. „Ich möchte mich dafür einbringen. Für ich hat es in Hamburg einfach nicht mehr so gut gepasst. Meine Verlobte und ich werden in absehbarer Zeit Eltern. Da ist es für mich schon wichtig, in mehrfacher Hinsicht Rückhalt zu haben. Hier bei den Stieren passt das perfekt. Ein Gespräch und alles lief bestens. Wir haben uns schon eine Wohnung ausgesucht. Das ist ein wirklich guter Neustart. Wir freuen uns auf Schwerin“, so der 1,85 Meter große Spieler, der im rechten Rückraum und auf Rechtsaußen spielt. Seinen ersten Auftritt hatte Kevin Herbst jedoch im traditionellen Laufrevier der Schweriner Handballer: Zusammen mit Personal-Coach Guido Lautenschläger, der die Handballstiere fit für die Saison macht, drehte er seine Runde um den Faulen See – natürlich mit athletischen Herausforderungen.

Text: Barbara Arndt

Athletischer Einstand am Faulen See: Kevin Herbst absolvierte seine erste Trainingseinheit in Schwerin mit dem Personal-Coach der Stiere, Guido Lautenschläger
Athletischer Einstand am Faulen See: Kevin Herbst absolvierte seine erste Trainingseinheit in Schwerin mit dem Personal-Coach der Stiere, Guido Lautenschläger, Foto: Barbara Arndt

Zurück