Aktuelle hauspost-Ausgabe

Titelträger Traktor Schwerin schlägt Vizemeister Hannover-
(13.01.2020)

1200 Boxfans feiern 13:10-Sieg beim ersten Heimkampf in der Palmberg- Arena

Schwerin • BC Traumstart in der Palmberg-Arena! Hochklassige Boxkämpfe, ein 1200-köpfiges, begeistertes wie faires Publikum und am Ende ein dramatisch knapper, aber durchaus verdienter 13:10-Sieg des BC Traktor Schwerin - der erste Heimkampfabend des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters über den starken Vizemeister BSK Hannover- Seelze am Samstagabend war aus der Sicht des Gastgebers ausgesprochen gelungen.

Am Anfang hatte BC Traktor-Vorstandschef Frank Kleinsorg prophezeit, der erste Heimkampfabend werde „eine heiße Kiste“, schließlich fehlten mit Nick Bier, Kevin-Boakye Schumann und Nelvie Tiafack drei BCT-Leistungsträger. Doch zunächst einmal erkämpften gleich die ersten beiden Traktor-Boxer Siege. Zum Auftakt bezwang Federgewichtler Alen Rahimic (BCT/bis 57 Kg) Remi Bojani, danach schlug überraschend auch der kurzfristig eingesprungene Traktor-Leichtgewichtler Arian Cekicaj (60 Kg) in seinem begeisternden ersten Bundesliga-Fight den starken Hannoveraner Rechtsausleger Andrej Degalzev. Dann jedoch unterlag der für Schwerin boxende Oruc Özer (bis 63 Kg) - er trainiert im Hamburger Traktor-Stützpunkt Agon – dem BSK-Kämpfer Denis Gashi. Der Weltergewichtskampf zwischen Bahir Zazai (BCT/69 Kg) und Jonathan Marques Silva schließlich wurde nach Verletzung Silvas in der 2. Runde abgebrochen und nach Punkten unentschieden gewertet. Zur Pause stand es 6:5 für den BC Traktor.

Dann machten drei BCT-Athleten den Sieg des Titelverteidigers perfekt. Zunächst bezwang Vladislav Hitlin (75 Kg) in einem engen Gefecht Vezir Agirman nach Punkten. Auch Jewgeni Bitjakow (81 Kg) besiegte Aslan Engin hauchdünn nach Punkten. Schließlich machte Nadir Ünal (91 Kg) den Sack zu: Der Schweriner Schwergewichtler lag gegen den kampfstarken Rizar Kübazi nach der ersten Rund klar zurück. Doch in Runde zwei drehte Publikumsliebling Nadir auf und schlug seinen Kontrahenten mit einem schweren Körpertreffer knockout. Die applaudierenden Zuschauer riss es von den Stühlen.

Damit war auch der BSK Hannover-Seelze K.o. gegangen – der Sieg seines Superschwergewichtlers Collin Biesenberg (+91 Kg) über Traktor-Fighter Timury Jamshid hatte lediglich ergebniskosmetischen Charakter.

Traktor-Trainer Sebastian Zbik war zufrieden: „Wir haben hier eine Super-Teamleistung hingelegt. Das Publikum hat einen tollen Abend erlebt, ist auf seine Kosten gekommen.“ Auch BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler war zuversichtlich: „Erstklassiges Boxen und ein Sieg beim ersten Heim-Event – das macht Lust auf mehr. Beim nächsten Heimkampf gegen Velbert wollen wir uns noch stärker zeigen.“ Mit dem Sieg ist der BC Traktor auf Tabellenplatz zwei vorgerückt.

Während des Kampfabends, den die Band Sconehead musikalisch begleitete, wurde in einer Pause des kürzlich verstorbenen BC Traktor-Ehrenmitglieds Harry Jaskulke gedacht. Zudem wurde Gerhard Podein verabschiedet; er hatte fast 20 Jahre lang den Schweriner Boxfanclub geleitet.

Der nächste Heimkampf in der Palmberg-Arena steigt am 25. Januar – gegen den Velberter BC. Beim dritten und letzten Heimkampf (15. Februar) gilt es gegen den Boxclub Chemnitz. J. Schultz.

Ergebnisse:
Bantamgewicht (bis 57 Kg Alen Rahimi (BCT) besiegt Remi Bijani (BSK Hannover-S.) n.P.
Leichtgewicht (60 Kg): Arian Cekicaj (BCT) – Andrej Degalzew (BSK) n.P.
Halbweltergewicht (63 Kg): Oruc Özer (BCT) unterliegt Denis Gashi (BSK) n.P.
Weltergewicht (69 Kg): Bahir Zazai(BCT) – Jonathan M. Silva unentschieden
Mittelgewicht (75 Kg): Vladislav Hitlin (BCT) besiegt Vezir Agirman (BSK) n.P.
Halbschwergewicht (bis 81 Kg): Jewgeni Bitjakow (BCT) – Aslan Engin (BSK) n.P.
Schwergewicht (bis 91 Kg): Nadir M. Ünal – Razia Kübazi K.o. 2.Rd.
Superschwergewicht (+91 Kg): Timury Jamshid unterliegt Collin Biesenberg n.P.


BCT/Jürgen Schultz

Titelträger Traktor Schwerin schlägt Vizemeister Hannover-Seelze
Foto: Boxclub TRAKTOR Schwerin

Zurück