Aktuelle hauspost-Ausgabe

Tierisch schnell mit city.WLAN im Schweriner Zoo
(30.03.2020)

Der Startknopf für schnelles Internet ist gedrückt

Zippendorf • Ab sofort lassen sich Fotos und Videos von Erlebnissen im Schweriner Zoo per WhatsApp, auf Facebook und auf Instagram teilen, ohne dass das Datenvolumen des eigenen Mobilfunktarifes  belastet wird. Möglich ist das durch die neue city.WLAN-Versorgung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Zoo einen weiteren Besuchermagneten der Stadt mit unserem öffentlichem Highspeed-WLAN versorgen dürfen“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Josef Wolf. Die neue digitale Infrastruktur ermöglicht es Zoobesuchern, täglich 60 Minuten kostenfrei mobil zu surfen. „Für die jährlich rund 180.000 Besucher schafft die flächendeckende WLAN-Versorgung eine neue Möglichkeit, den Zoo zu erleben“, bewertet Zoo-Direktor Dr. Tim Schikora das jüngst gestartete Angebot.
In einem Gemeinschaftsprojekt haben die Stadtwerke Schwerin den Schweriner Zoo in den vergangenen Wochen mit zwölf WLAN-Antennen ausgestattet. Eine weitere Antenne wird mit Abschluss der Baumaßnahmen für das Rote Liste Zentrum perspektivisch noch hinzukommen. Tages-, Wochen- oder Monatstickets zur Nutzung an allen city.WLAN-Standorten in Schwerin können im Onlineportal käuflich erworben werden. Eine Registrierung ist für die Nutzung des WLANs nicht erforderlich. Alle Informationen zum city.WLAN und dessen Standorte sind abrufbar unter www.citywlan-schwerin.de.

Stadtwerke Schwerin/Katja Koppelow


Wussten Sie schon, dass...
die Deutschen im Schnitt 182 Minuten am Tag online sind? Die unter 30-Jährigen surfen mit 366 Minuten täglich doppelt so viel und nutzen hierfür ausschließlich ihr Smartphone. Wie praktisch, dass in Schwerin alle vom öffentlichen city.WLAN profitieren. Über 100 installierte Antennen im Stadtgebiet versorgen die aktuell 60 verfügbaren Hotspots. Hinzu kommen noch alle Fahrzeuge des Nahverkehrs, welche mit dem mobilen Wifi ausgestattet sind. Weitere Standorte werden folgen.

Offen für alle
Der Frühling steht vor der Tür und es zieht die Schweriner ins Freie. Wer noch nicht alle city.WLAN- Standorte im Stadtgebiet genutzt hat, erkundet diese ganz einfach per Fahrrad oder zu Fuß. Während des Ausfluges lassen sich die Cafés, Routen oder Sehenswürdigkeiten Schwerins ganz einfach über das öffentliche WLAN ermitteln. So lässt sich die Stadt hautnah erleben. Obendrein wird dabei das mobile Datenvolumen geschont. Tipp: Tour am Ziegelsee starten und auf den Schwimmenden Wiesen ausklingen lassen. Nutzer surfen täglich 60 Minuten gratis und können bei Bedarf den Zugang kostengünstig erweitern. Alle city.kom-Glasfaserkunden surfen darüber ­hinaus ­jederzeit unbegrenzt im city.WLAN Premium.
Alle Standorte unter: www.citywlan-schwerin.de

Zoo-Direktor Dr. Tim Schikora, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Josef Wolf und Marketingmitarbeiterin Katja Koppelow drücken den Startknopf für das city.WLAN im Zoo
V.l.: Zoo-Direktor Dr. Tim Schikora, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Josef Wolf und Marketingmitarbeiterin Katja Koppelow drücken den Startknopf für das city.WLAN im Zoo, Foto: maxpress

Zurück