Aktuelle hauspost-Ausgabe

„Stunde der Wintervögel“ 2020
(06.01.2020)

NABU ruft zur bundesweiten Vogelzählung vom 10. bis 12. Januar 2020 auf

Schwerin • Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet die zehnte Auflage der bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ statt: Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und dem NABU zu melden. Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten des Siedlungsraums, wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen.

Die Wintervogelzählung funktioniert ganz einfach: Von einem ruhigen Beobachtungsplätzchen aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können dann im Internet unter www.stundederwintervoegel.de online gemeldet werden. Auch die Meldung der Daten per Post ist weiterhin möglich. Das pure Interesse und die Freude an der Vogelwelt reichen zur Teilnahme aus, eine besondere Qualifikation ist für die Wintervogelzählung nicht nötig.

Die „Stunde der Wintervögel“ ist die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands, bei der möglichst viele Menschen gemeinsam große Datenmengen sammeln und so wichtige Hinweise zur Entwicklung der heimischen Vogelbestände geben. Die Langzeitstudie liefert Naturschützern eine Fülle wertvoller Informationen zum Schutz der Artenvielfalt. 2019 beteiligten sich an der Aktion bundesweit mehr als 138.000 Vogelfreunde. In Mecklenburg-Vorpommern zählten knapp 3.300 Naturinteressierte über 98.000 Vögel in mehr als 2.000 Gärten und Parks. Am häufigsten wurden Haussperling, Feldsperling und Kohlmeise gesichtet.

Informationen zur Aktion finden Sie unter www.stundederwintervoegel.de.

NABU ruft zur bundesweiten Vogelzählung vom 10. bis 12. Januar 2020 auf
Blaumeise, Foto: Pixabay

Zurück