Aktuelle-Ausgabe

Stadtwerke Schwerin machen mobil
(03.05.2019)

Auszubildende installieren Router für kostenfreies city.WLAN in Bussen und Bahnen des NVS

Schwerin • Seit Februar ist es spruchreif – die Stadtwerke Schwerin statten gemeinsam mit ihrem Tochterunternehmen Nahverkehr Schwerin (NVS) alle Busse und Bahnen mit öffentlichem city.WLAN aus. Dieser Service ist bereits an 51 festen Standorten innerhalb des Stadtgebietes verfügbar. Ab diesem Sommer werden nun auch die insgesamt 30 Straßenbahnen sowie 40 Omnibusse mit dem frei zugänglichen city.WLAN unterwegs sein.

Den rund 17 Millionen Fahrgästen jährlich wird ein umfangreiches WLAN-Netzwerk angeboten. Einmal mit dem mobilen Internet verbunden, ist es für eine Stunde am Tag kostenfrei nutzbar. Bei Bedarf kann kostengünstig das Tagesticket hinzu gebucht werden. Die Anmeldung erfolgt kinderleicht und erfordert keine Registrierung. city.kom-Kunden der Stadtwerke Schwerin surfen komplett unbegrenzt über ihren Premiumzugang.
Großprojekte wie dieses nutzen die Stadtwerke Schwerin und der NVS als Gemeinschaftsarbeit mit ihren Auszubildenden. So ist der Einbau der WLAN-Technik eine spannende Abwechslung zu regulären Wartungsarbeiten, Schönheitsreparaturen oder der Fahrzeugreinigung. Der 18-jährige Lucas Sorgatz ist privat begeisterter Truppenmann bei der Freiwilligen Feuerwehr und befindet sich im 2. Lehrjahr beim NVS. Er hebt hervor, dass die Arbeiten stets mit Sorgfalt durchzuführen sind, „damit nichts vergessen wird. Bei der Arbeit muss man aufpassen. Denn die Antennen werden auf dem Dach eingesetzt, wo zuvor der Strom durchgeflossen ist.“ Die Schienenfahrzeugwerkstatt des NVS bildet momentan zwei Lehrlinge aus, die die Fahrzeuge mit der modernen Technik ausstatten. Insgesamt bewertet Lucas das Angebot der Stadtwerke Schwerin als sehr nützlich. „Das freie WLAN in den öffentlichen Verkehrsmitteln finde ich super. Hat man mal keinen Empfang unterwegs, kann man sich problemlos mit dem WLAN in der Bahn verbinden.“ Nach seiner Ausbildung möchte Lucas auf jeden Fall im Unternehmen bleiben.
Das frei zugängliche city.WLAN im Schweriner Nahverkehr ist bisher einzigartig in Mecklenburg-Vorpommern. Das Projekt ist ein wichtiger Schritt zur fortschreitenden Digitalisierung der Landeshauptstadt. Vom schnellen Internet „für unterwegs“ profitieren Schweriner und Touristen gleichermaßen. Die Kooperation zwischen den Stadtwerken Schwerin und dem NVS steigert zudem die Attraktivität Schwerins. Die ersten Fahrzeuge sind bereits vorbereitet. Das Großprojekt beider Unternehmen kann wie geplant bis Juli umgesetzt werden.

Text: Ulrike Kirsten

Auszubildender Lucas Sorgatz aus Uelitz installiert Antennen für das neue city.WLAN in Schwerins Straßenbahnen.  Ab Juli wird das öffentliche Netz nutzbar sein
Auszubildender Lucas Sorgatz aus Uelitz installiert Antennen für das neue city.WLAN in Schwerins Straßenbahnen. Ab Juli wird das öffentliche Netz nutzbar sein, Foto: SWS

Zurück