Aktuelle hauspost-Ausgabe

Spiel und Spaß ohne körperliche Grenzen
(27.07.2020)

Sanitätshaus Hofmann berät Eltern umfassend zu Spezialeinlagen für Kinderschuhe

Schwerin • Eine von Stiftung Warentest veröffentlichte Studie zeigte unlängst, dass etwa 60 Prozent aller Kinder eine schlechte Haltung haben. Rundrücken, vorgezogene Schultern, ein Hohlkreuz oder vorgekipptes Becken waren sichtbare Symptome. Ein Teil der Kinder wächst dadurch mit Schmerzen auf. Diesen kann jedoch sehr gut entgegengewirkt werden – unter anderem durch spezielle Einlagen im Kinderschuh. Eine ausführliche Beratung im Schweriner Sanitätshaus Hofmann gibt Eltern die Möglichkeit, die Gesundheit ihrer Kinder zu unterstützen.

Die Sommerferien sind vorüber. Für die Kinder heißt es jetzt: zurück in die Kita oder in die Schule. Die Ranzen werden wieder mit Heftern, Stiften, Sportsachen, Büchern, Brotdosen und Trinkflaschen beladen – ganz schön viel Last für einen Kinderrücken. Das Toben auf der Wiese und Schwimmen im See werden eingetauscht gegen das Brüten über Büchern und Forschen am Computer. Höchste Zeit für Eltern, über die Haltung und Gesundheit ihrer Kinder nachzudenken.

Weil die oben genannte Studie gezeigt hat, dass bei vielen eine Problematik bestehen könnte, bietet Sanitätshaus Hofmann gezielte und ausführliche Beratungen zu spezifischen Kindereinlagen an. „Denn eine gesunde Haltung beginnt schon bei den Füßen“, weiß Katharina Schlutt, Leiterin der Sportorthopädie von Sanitätshaus Hofmann. „Besonders geeignet für Kinder sind so genannte sensomotorische Einlagen.

Kleine Spots stimulieren nämlich gezielt die Sensoren der Körperwahrnehmung. Diese wiederum regulieren die Muskulatur, so dass beispielsweise ein Einknicken der Füße vom Körper selbst verhindert oder die Abrollbewegung gefördert wird.“ Auf starken Füßen steht eben auch ein starker Körper: Eine gesunde Fußhaltung entlastet die Knie, begünstigt einen guten Stand des Beckens und baut darauf eine optimale Struktur von Wirbelsäule und Rückenmuskulatur auf.

Mit der individuell auf das Kind abgestimmten Einlage und gegebenenfalls noch einem leichten Training ermöglichen Eltern ihren Kindern so eine bessere motorische Entwicklung und beugen schon jetzt späteren Schmerzen vor. Diese treten nämlich häufig erst beim weiteren Heranwachsen oder gar im Erwachsenenalter auf. Das freundliche Team bei Sanitätshaus Hofmann nimmt sich Zeit mit den Eltern und Kindern.

Nach einer ausführlichen Analyse mithilfe modernster Computertechnologie können die Spezialisten sehr genau erklären, wie die Füße unterstützt werden sollten. Auf dieser Basis fertigt die hauseigene Schuhtechnik dann die Einlagen, die in jeden Kinderschuh eingearbeitet werden können. Zu guter Letzt noch ein Hinweis: Genauso wie in den ersten Tagen der Kita oder zu Schulbeginn braucht das Laufen auf Einlagen ein bisschen Eingewöhnung – danach sind Bewegungsfreiheit und Spaß umso größer.

dm

Eine von Stiftung Warentest veröffentlichte Studie zeigte unlängst, dass etwa 60 Prozent aller Kinder eine schlechte Haltung haben
Modernste Computertechnik ebnet den Weg für eine optimale Unterstützung der Füße, Foto: Sanitätshaus Hofmann

Zurück