Aktuelle hauspost-Ausgabe

Spenden nach dem Waldbrand
(02.08.2019)

Sparkasse richtet nach Löscharbeiten in Lübtheen Konto zur Unterstützung ein

Schwerin • Nach den verheerenden  Waldbränden um Lübtheen kann eine Region wieder aufatmen. Am 8. Juli konnte durch den Landrat Stefan Sternberg der Katastrophenalarm aufgehoben werden. „Alle Einsatzkräfte sind an ihre Grenzen gegangen. Durch das Zusammenwirken aller Einsatzkräfte konnte eine Katastrophe verhindert werden“, so Landrat Stefan Sternberg.
Zur Beseitigung der zahlreichen Schäden, nicht nur direkt im Waldgebiet, wird dringend finanzielle Unterstützung benötigt. Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, übergab in Jessenitz-Werk an den Landrat Stefan Sternberg und die Bürgermeisterinnen der Stadt Lübtheen, Ute Lindenau und der Gemeinde Vielank, Christel Drewes eine Spende in Höhe von 10.000 Euro.
Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat ein Spendenkonto eingerichtet:
IBAN: DE91 1405 2000 2510 1201 00,
BIC: NOLADE21LWL, Verwendungszweck „Waldbrand bei Lübtheen“.
Hierauf können Spenden eingezahlt werden. „Wir danken der Sparkasse sehr für ihr Engagement und freuen uns über jeden weiteren Euro, der auf das Konto eingeht“, so Ute Lindenau und Christel Drewes.

Logo Sparkasse Schwerin
Logo: Sparkasse Schwerin

Zurück