Aktuelle-Ausgabe

Sozius: Willkommen für neue Mitarbeiter
(01.03.2019)

Arbeitnehmer rücken im Netzwerk für Menschen jetzt noch stärker in den Mittelpunkt

Schwerin • „Wir könnten auf einen Schlag 20 Pflegefachkräfte einstellen und dazu noch viele Pflegehilfskräfte, Erzieher, Sozialpädagogen, Servicekräfte, Teamleiter und Mitarbeiter in der Unterhaltsreinigung. Der Markt ist leer und wir sind mit 850 Mitarbeitern ein großes Unternehmen mit viel Bedarf“, erklärt Frank-Holger Blümel, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer im Netzwerk für Menschen die aktuelle Situation.

„Alle kennen die Situation, alle schimpfen und jammern, aber wir haben uns vorgenommen, nicht auf die Politik zu warten, sondern selbst zu handeln“, sagt er weiter. Dabei hat das Netzwerk für Menschen zwei große Stellschrauben ausgemacht, an denen gerade nachhaltig gedreht wird. Zum einen sollen sich aktuelle Mitarbeiter noch lange wohlfühlen und jeden Tag gerne zur Arbeit kommen. Sie brauchen mehr Anerkennung für ihre harte Arbeit, mehr Verständnis für persönliche Bedürfnisse und mehr Kenntnis über die bereits bestehenden und neuen Arbeitgeberleistungen des Netzwerks. Zum anderen müssen zusätzlich neue Mitarbeiter gefunden werden, damit die Dienstpläne langfristig abgesichert werden können und sich für alle Seiten die Planungssicherheit erhöht. Zu diesem Finden von neuen Mitarbeitern gehört neben Werbung vor allem das gute willkommen heißen im Netzwerk für Menschen. Dafür gibt es nun in allen Bereichen Einarbeitungskonzepte, damit jeder neue Mitarbeiter die nötige Zeit und Unterstützung bekommt, die er für eine gute Einarbeitung benötigt. Auch der neu konzipierte Willkommenstag gehört dazu – eine Mischung aus Information und Spaß für alle Seiten. „Uns als Netzwerk für Menschen ist es wichtig, dass sich unsere Mitarbeiter vom ersten Tag an wohl fühlen und wissen, dass sie Probleme jederzeit ansprechen können“, erklärt Frank-Holger Blümel das Konzept des Willkommenstages.
Denn ein ganz wichtiger Punkt dieser Veranstaltung ist die Rückmeldung der neuen Mitarbeiter zu ihren ersten Tagen im Netzwerk für Menschen, die sich Frank-Holger Blümel stets persönlich bei den neuen Mitarbeitern einholt. „Nur so können wir uns alle stetig verbessern“, ist er sich sicher.
Wer nun auch herausfinden möchte, was für ein guter Arbeitgeber das Netzwerk für Menschen ist und auch einmal am Willkommenstag teilnehmen möchte, bewirbt sich am besten direkt bei Bastian Bagemühl unter (0385) 30 30 860 oder personal@nfm-schwerin.de. Einen Versuch ist es doch wert!

Vieles tut sich derzeit im Netzwerk für Menschen, vor allem für die Mitarbeiter und die, die es noch werden wollen. Der neue Willkommenstag ist nur ein Teil davon
Vieles tut sich derzeit im Netzwerk für Menschen, vor allem für die Mitarbeiter und die, die es noch werden wollen. Der neue Willkommenstag ist nur ein Teil davon, Foto: SOZIUS

Zurück