Aktuelle-Ausgabe

SDS: Immer eine Lösung parat gehabt
(04.01.2019)

Langjähriger Sachgebietsleiter der Straßenunterhaltung Günter Rose geht in verdienten Ruhestand

Schwerin • Beim Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin gilt er als Urgestein. Er hat auf dem rund 350 Kilometer langen Straßennetz der Landeshauptstadt in den vergangenen Jahren zur erheblichen Verbesserung des Zustandes beigetragen. Auch in Sachen Winterdienst bewahrte der Leiter des Sachgebietes Straßenunterhaltung stets einen kühlen Kopf. Jetzt geht Günter Rose in den Ruhestand.

Bauzeichnungen, Pläne, Kalkulationen, die Arbeit vor Ort: Günter Rose gehört seit Eingliederung des Sachgebiets Straßenunterhaltung im Jahr 2006 zu den verlässlichen Partnern beim Eigenbetrieb SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin. Der gelernte Hochbau-Ingenieur gilt als Mann der Praxis. Kolleginnen und Kollegen schätzen seine Fachkenntnis ebenso sehr wie seine Zuverlässigkeit. „Der Mann hat immer eine Lösung parat“, heißt es in der Baustraße, wo der Bereich Straßenunterhaltung seinen Sitz hat. An diesem SDS-Standort hat Günter Rose intensiv zur Umgestaltung beigetragen. Von hier aus hat er die Geschicke des Prozessmanagements Straßenunterhaltung in die Hand genommen, die gesamte Entwicklung begleitet und aktiv mitgestaltet. Das war durchaus eine Herausforderung: Eine lange Phase der Ausbesserung und Oberflächenbehandlung wurde vor fünf Jahren von der planmäßigen Instandsetzung abgelöst, weil mit dem Straßenunterhaltungskonzept deutlich mehr Gelder zur Verfügung standen.
Seither, also seit 2014, gelang es, rund zehn Prozent der Straßen planmäßig instandzusetzen. Für die Schwerinerinnen und Schweriner führte diese Änderung, die Günter Rose als Chef von sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Ausbilder von insgesamt zwölf Azubis, maßgeblich bestimmte, zu einer erheblichen Verbesserung der Straßen. Mit großem Verantwortungsgefühl meisterte der 65-Jährige auch die Organisation des Winterdienstes. Jetzt gibt er seine Verantwortung ab und verabschiedet sich in den verdienten Ruhestand.

ba

Günter Rose hat mit einer gesunden Portion Pragmatismus maßgeblich zur Verbesserung der Straßenzustände in Schwerin beigetragen
Günter Rose hat mit einer gesunden Portion Pragmatismus maßgeblich zur Verbesserung der Straßenzustände in Schwerin beigetragen, Foto: maxpress

Zurück