Aktuelle-Ausgabe

SDS: Pfaffenteichfontäne geht bald in Betrieb
(01.03.2019)

15 Meter hohes Wasserspiel ist nach der Frühjahrsputzaktion wieder zu sehen

Schwerin • Die Fontäne im südlichen Bereich des Pfaffenteichs wird nach der Frühjahrputzaktion wieder in Betrieb genommen. „Eine Fachfirma hat in den zurückliegenden Wochen alle technischen Teile kontrolliert, die Pumpen gewartet und alle Leuchtmittel geprüft. Abhängig von der Witterung wird die Fontäne im April in Gang gesetzt und dann bis Mitte Oktober täglich in der Zeit von 10 bis 23 Uhr wieder viele Menschen in ihren Bann ziehen“, sagt Uwe Autrum, Leiter des Fachbereichs Grünanlagenunterhaltung beim Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin.
Das besondere, 15 Meter hohe Wasserspiel erfreut seit Jahrzehnten Einheimische und Touristen. Im Jahr 1962 wurde erstmals eine fest verankerte Konstruktion im Pfaffenbteich erwähnt. „1987 konnte die beliebte Fontäne zur schwimmenden Anlage umgebaut werden. Sieben Jahre später erfolgte eine komplette Rekonstruktion“, weiß Uwe Autrum. Durch den Einbau einer dritten Pumpe im Jahr 2010 konnte der Stromverbrauch nennenswert reduziert werden. Er beläuft sich derzeit auf 45.000 Kilowattstunden. Seinerzeit gab es auch einen Wechsel der Leuchtmittel. Wartung und Betrieb der beliebten Pfaffenteichfontäne kosten pro Jahr 5.000 Euro. Die Stadtwerke Schwerin unterstützen den Betrieb der Fontäne dankenswerter Weise seit vielen Jahren.

Uwe Autrum, SDS Schwerin: „Von Mitte April bis Mitte Oktober wird die 15 Meter hohe Paffenteichfontäne wieder viele Menschen erfreuen.“

Uwe Autrum, Leiter des Fachbereichs Grünanlagenunterhaltung SDS Schwerin
Uwe Autrum, Leiter des Fachbereichs Grünanlagenunterhaltung SDS Schwerin

Zurück