Aktuelle hauspost-Ausgabe

Oberbürgermeister begrüßt Pflegekräfte aus Mexiko
(07.01.2020)

WGS sichert Unterbringung in Wiohngemeinschaften ab

Schwerin • 20 mexikanische Frauen und Männer zwischen 25 und 30 Jahren sollen ab dem Sommer in den Helios Kliniken Schwerin als Pflegekräfte arbeiten. In ihrer Heimat haben sie bereits eine akademische Ausbildung zur Pflege absolviert, sowie einen Deutschkurs belegt. Die Fachkräfte aus Mexiko hatten heute einen Sammeltermin in der Ausländerbehörde der Landeshauptstadt, um hier gemeinsam mit Ihren Betreuern die melderechtlichen Angelegenheiten zu erledigen. Ihr Aufenthalt ist zunächst auf der Basis eines sechsmonatigen Visums geregelt.

Oberbürgermeister Rico Badenschier hieß sie herzlich willkommen. „Zusammen mit den Helios-Kliniken haben wir ein schlankes Verfahren vereinbart, um den Einsatz mexikanischer Fachkräfte in der Krankenpflege nicht durch unnötige bürokratische Hürden zu erschweren“, so der Oberbürgermeister.

Auch bei der Unterbringung war die Kommune behilflich. Über die kommunale Wohnungsgesellschaft WGS wurden vom künftigen Arbeitgeber Wohnungen in den Stadtteilen Lankow und Großer Dreesch angemietet, in denen die die Pflegekräfte jeweils in Zweier-Wohngemeinschaften leben können.

Zunächst stehen für sie ein halbes Jahr Deutsch- und Integrationskurse auf dem Programm. Anschließend werden sie noch drei Monate lang fachlich auf ihren Einsatz an einer deutschen Klinik vorbereitet.


LHS/Michaela Christen

Oberbürgermeister begrüßt Pflegekräfte aus Mexiko
Foto: LHS/Christen

Zurück