Aktuelle hauspost-Ausgabe

Müll macht Mode
(28.02.2020)

Saubere Sache bei der Schrubberparty am 28. März

Ostorf • „Wer feiern kann, kann auch arbeiten“, heißt es gemeinhin. Beim Schweriner Frühjahrsputz ist es genau umgekehrt. Schließlich haben sich die fleißigen Helfer nach ihrem Einsatz eine Belohnung mehr als verdient. Fand die Schrubberparty lange Zeit auf dem Marienplatz statt, ist seit 2011 der Bertha-Klingberg-Platz Ort des Geschehens. Am 28. März gibt es wieder Live-Musik, Sport-Präsentationen und ein Bühnenprogramm, das sich gewaschen hat.

Mit festlichen Klängen lockt das Posaunenquartett Quadriga alle Vereine, Familien und Unterstützer um 11 Uhr vor die Bühne, ehe Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier und SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek die große Party zum Frühjahrsputz eröffnen. Dass sich die Schweriner auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Abfall auseinandersetzen, wird in den Talkrunden von Antenne MV-Moderator Benedikt Grothe zu den Themen „Sauberes Schwerin” und „Klimaschutz” deutlich, genauso wie in den verschiedenen Programmpunkten. Die Kinder der Kita gGmbH etwa verwenden einige ihrer gefundenen Stücke künstlerisch weiter und präsentieren eine ganz besondere Müllmodenschau. Sportlich wird es beim Plogging-Lauf. Bei den „Highheel-Sneakers” geht es dagegen eher musikalisch zu. Sie komponierten vor einigen Monaten einen Klima-Song und geben auf der Bühne eine Kostprobe zum Besten. Das heißt wieder: Swing und Jazz vom Feinsten. Auch die Band „Public Adressed” von der Musik- und Kunstschule Ataraxia bringen ordentlich Rhythmus und Stimmung auf die Schrubberparty. Apropos Rhythmus: Der Stadtsportbund ist in diesem Jahr mit einer Zumba-Performance vertreten. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Einen weiteren Höhepunkt bildet die Ankunft der „Müllstraßenbahn” um 12.30 Uhr, die dann gemeinsam entladen wird.
Auch rund um die Bühne gibt es wieder zahlreiche Stände und Mitmachaktionen der langjährigen Partner und Unterstützer. Der NVS fährt mit der bunten SAS-Biobahn vor. Mit einem Quiz lädt diese Bahn alle Schweriner zum Entdecken ein. Denn im Inneren finden sich interessante Informationen zum Thema „Strom aus Bioabfall”.
Wie lässt sich aus einem Tetra-Pack ein Portemonnaie falten? Das können kreative Köpfe in einer Bastel-Ecke rund um das Thema Upcycling ausprobieren.
Die Verkehrswacht bietet die Möglichkeit der Fahrrad-Codierung und einen Geschicklichkeitsparcours. Hinzu kommen der heiße Draht, Geschicklichkeitsspiele und Keschern. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten. Und natürlich ist neben dem Trubel zur großen Jubiläumsparty auch für das leibliche Wohl gesorgt. Saubere Sache, oder?

Plogging-Lauf
Seit einigen Jahren hat sich der Trend des Plogging entwickelt. Das Wort Plogging setzt sich aus dem schwedischen „plocka“ (aufheben/pflücken) und Jogging zusammen. Die Idee dahinter: Joggen, Müllbeutel mitnehmen, in die Knie gehen, Müll einsammeln, sich wieder aufrichten und den Beutel am Ende der Sporteinheit entsorgen. Das tut nicht nur der eigenen Gesundheit gut. Am Tag der Schrubberparty initiieren die Organisatoren des 5-Seen-Laufs ab 11 Uhr einen Plogging-Lauf. Einfach vorbeikommen und mitploggen! Start: Bertha-Klingberg-Platz. Gegen 14.20 Uhr wird dann der Sieger mit dem Goldenen Schrubbers gekürt.


Hand in Hand zu einem sauberen Schwerin
Zahlreiche Unternehmen bündeln ihre Kräfte für die Kehrwoche und packen selbst mit an

Schwerin • Dass sowohl Frühjahrsputz als auch Schrubberparty seit Jahren so erfolgreich sind, ist vor allem der Unterstützung zahlreicher Sponsoren und Partner zu verdanken. Sie stellen Sachleistungen zur Verfügung, bieten finanzielle Unterstützung an oder engagieren sich durch den persönlichen Einsatz der Mitarbeiter in der Kehrwoche.
Als Dankeschön an die vielen fleißigen Einwohner der Landeshauptstadt steigt jedes Jahr die Schrubberparty. Für jeden, der aktiv an der Kehrwoche teilgenommen hat, gibt es außerdem eine kostenfreie warme Mahlzeit zur Stärkung.
In einem Abwasch erfolgt auf dem Bertha-Klingberg-Platz auch die Scheckübergabe der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin. Mit 3.600 Euro will sie dem Stadtsportbund und so allen Nachwuchssportlern der Stadt unter die Arme greifen. Die Wohnungsunternehmen WGS und SWG zum Beispiel rufen ihre Mieter zum Mitmachen auf. Und natürlich packen viele der Unternehmen selbst mit an. Zum Beispiel putzen auch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit – machen Schwerin fit für den Frühling und die neue Saison.

Marie-Luisa Lembcke


BU1: Bereits 2016 sorgten die Kinder der Kita gGmbH mit ihrer Müllmodenschau für ordentlich Aufsehen
BU2+3: Auf der Bühne und drumherum gibt es viele Mitmach-Aktionen, Sportdarbietungen und ein Programm, das sich gewaschen hat
BU4: Jedes Jahr unterstützt die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin den Stadtsportbund und seine Nachwuchssportler mit 3.600 Euro
Fotos: maxpress

Zurück