Aktuelle-Ausgabe

Helios: Mehr Geburten als im Vorjahr
(01.02.2019)

Zwölf Kinder in zwölf Stunden sind Höhepunkt im April

Schwerin • 1.360 Kinder kamen im vergangenen Jahr in den Helios Kliniken Schwerin zur Welt. Dabei hatten die männlichen Babys mit 698 zu 662 weiblichen Babys leicht die Nase vorn. Der arbeitsreichste Tag für Ärzte, Pflegekräfte und Hebammen war dabei der 18. April, an dem gleich zwölf Kinder innerhalb von zwölf Stunden zur Welt kamen. Ganz wichtig: Trotz Stress konnten sich alle werdenden Mütter in Ruhe auf die Geburt vorbereiten.

Rund einen Monat vorher waren die Drillinge ­Lilly, Stella und Maximilian zur Welt gekommen. Die drei lagen knapp einen Monat auf der Kinderintensivstation, bis sie gesund und munter zu ihren Eltern entlassen werden konnten.

Neonatologie für die Kleinsten

Eine Zeit, in der sowohl Geburtshilfe als auch Kinderklinik mit den Kleinen hofften, da der Start ins Leben für die Drei nicht einfach war. Chefarzt Dr. Stephan Henschen: „Wir bieten in Schwerin eine Betreuung der sogenannten Perinatalstufe 1 an. Das bedeutet unter anderem, dass wir Frühchen mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 Gramm behandeln können.
Die Geburtshilfe und die Experten aus der Kinderklinik arbeiten ganz eng zusammen, die Wege bei uns im Haus sind sehr kurz.“ Der neue Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin bringt ebenfalls viel Erfahrung in der Behandlung von Frühchen mit.

Werdende Eltern vertrauen Helios

Dr. Stephan Henschen und die Leitende Hebamme Heike Schnepel-Berends waren zufrieden mit dem vergangenen Jahr. „Wir hatten wieder einen leichten Anstieg bei den Zahlen. Das beweist uns, wie viel Vertrauen unser Team in der Region genießt“, so Heike Schnepel-Berends.

Die beliebtesten Mädchennamen 2018

• Emma
• Mia
• Hanna
• Emilia
• Sophia
• Lina
• Anna
• Mila
• Lea
• Ella

Die beliebtesten Jungennamen 2018

• Ben
• Paul
• Leon
• Finn
• Elias
• Jonas
• Luis
• Noah
• Felix
• Lukas

2018 kamen in den Helios Kliniken Schwerin mehr als 1.300 Kinder zur Welt
2018 kamen in den Helios Kliniken Schwerin mehr als 1.300 Kinder zur Welt. Foto: Helios

Zurück