Aktuelle hauspost-Ausgabe

Malaktion erfolgreich gestartet
(28.09.2019)

Stadtwerke freuen sich auf Bilder zur „Mobilität der Zukunft“

Schwerin • Der Startschuss für die diesjährige Malaktion, die vor über zehn Jahren von den Schweriner Stadtwerken initiiert wurde, fiel am 6. September mit der Auftaktveranstaltung in der Schleifmühle. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr alternative Fahrzeugantriebe. Neben der Malerei soll den Kindern so auch das Thema umweltschonende Mobilität näher gebracht werden. Während eines kleinen Vortrags entwickelten die Schulanfänger der Naturgrundschule Plate an diesem Tag schon ihre ganz eigenen Ideen.
Unterstützung erhielten die Stadtwerke für die Auftaktveranstaltung von Florian Mernitz, Geschäftsführer der Firma e-mobile-rent.de. Eigens für die Auftaktveranstaltung fuhr er mit einem elektrisch angetriebenen Fahrzeug vor und brachte die Kinderaugen zum Leuchten. Mucksmäuschenstill und mehr als beeindruckt lauschten die Schülerinnen und Schüler beim Anlassen der Motoren. Zeitgleich starteten Juliane Deichmann, Projektverantwortliche bei den Stadtwerken, und Florian Mernitz ihre mitgebrachten Elektrofahrzeuge. Lautlos fuhren die Elektroflitzer über das Gelände der Schleifmühle in Schwerin.
Alle an der Aktion teilnehmenden Grundschulen und Kitas bekommen in den nächsten Wochen Besuch von den Stadtwerken. Mit im Gepäck hat Maskottchen Alex dann alle nötigen Malutensilien. „Wie immer erwarten die Teilnehmer am Ende der Mal­aktion interessante Preise und die eine oder andere besondere Überraschung. Mehr wird allerdings noch nicht verraten. Insgesamt nehmen 44 Klassen und Gruppen aus 19 Grundschulen beziehungsweise Kitas teil“, ergänzt Juliane Deichmann von den Schweriner Stadtwerken.

Wer zuerst kommt – fährt zuerst
Die Stadtwerke Schwerin unterstützen die Entscheidung für saubere Mobilität: Kunden des Energieversorgers können sich über verschiedene Fördermöglichkeiten freuen. So erhalten Käufer eines rein batteriebetriebenen Elektroautos einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro. Käufer eines E-Rollers oder Pedelecs bei den lokalen Partnern der Schweriner Stadtwerke erhalten einen Zuschuss in Höhe von fünf Prozent. Auch Käufer eines neuen Erdgasfahrzeuges profitieren vom „Förderprogramm für alternative Antriebe“ und erhalten einen Anschaffungszuschuss von ebenfalls 500 Euro. Zusätzlich locken 300 Euro Förderung vom Landes­initiativkreis erdgas mobil Mecklenburg-Vorpommern.
Einzelheiten zu den Förderprogrammen finden Interessierte auf der Internetseite der Stadtwerke in der Rubrik Mobilität sowie telefonisch unter (0385) 633 1868.

Stadtwerke/Juliane Deichmann

Stecker rein und los! Wirklich beeindruckend wie einfach das Laden von Elektroautos ist
Stecker rein und los! Wirklich beeindruckend wie einfach das Laden von Elektroautos ist, Foto: SWS

Zurück