Aktuelle hauspost-Ausgabe

Kleiner Einsatz – große Freude
(08.09.2019)

Mitarbeiter der Stadtwerke spenden 350 Euro an Kinderschutzbund

Krebsförden • Jeden Tag ein paar Cent – mehr braucht es nicht. Und schon bietet sich die Möglichkeit, einigen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das wissen auch die Mitarbeiter der Stadtwerke. In ihrer Kantine im Eckdrift sammeln sie in einer kleinen Box täglich etwas Kleingeld. Das läppert sich! Genauer gesagt auf eine Summe von 350 Euro, die dem Kinderschutzbund zugute kommt.
 
„Die Stadtwerke machen das jetzt bestimmt schon seit mehr als 15 Jahren. Wir finden es immer wieder toll, dass die Mitarbeiter freiwillig mitmachen und uns dadurch unterstützen”, lobt Gabriele Jäger, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Schwerin. Der Kinderschutzbund setzte sich ganz nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ für eine kinderfreundliche Gesellschaft ein. Er bietet Kindern und Familien neben einem offenen Kindertreff, einem Kinder- und Jugendtelefon, einer Psychosozialen Prozessbegleitung und Präventionsprogrammen beispielsweise auch einen pädagogischen Mittagstisch an. Bei letzterem erhalten Kinder für nur 30 Cent ein Mittagessen und ganz  nebenbei auch ein offenes Ohr. „Als Verein sind wir von Spenden abhängig. Gerade sammeln wir für einen schönen Ausflug, den wir mit 20 Kindern zu Karls Erlebnis-Dorf machen wollen”, berichtet Gabriele Jäger.
Da kommen die 350 Euro, die die Stadtwerke-Mitarbeiter in den vergangenen Monaten gesammelt haben, genau richtig. Und genau die erhielt Gabriele Jäger vom Stadtwerke-Betriebsratsvorsitzenden Torsten Leixnering und von Tilo Rössler. Letzterer ist der neue Geschäftsführer der B+F Catering feelgood GmbH & Co.KG, die die Kantine der Stadtwerke betreibt. „Ich habe von der Aktion gehört und fand sie wirklich klasse. Natürlich wollte ich das unbedingt weiterführen”, sagt er.
„Kinder sind unsere Zukunft und müssen deshalb in allen Lebenslagen unterstützt werden. Die Arbeit, die der Kinderschutzbund dabei leistet, ist fantastisch und dazu steuern wir gerne einen kleinen Beitrag bei”, erklärt Torsten Leixnering , als er gemeinsam mit Tilo Rössler den Scheck an Gabriele Jäger überreicht.

Tilo Rössler (l.) von B+F Catering und der Stadtwerke-Betriebsratsvorsitzender Torsten Leixnering übergaben die Spende an Gabriele Jäger, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Schwerin
Tilo Rössler (l.) von B+F Catering und der Stadtwerke-Betriebsratsvorsitzender Torsten Leixnering übergaben die Spende an Gabriele Jäger, stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Schwerin, Foto: maxpress

Zurück