Aktuelle-Ausgabe

Kinderzentrum: Alleinerziehend den Alltag meistern
(31.05.2019)

wir2-Bindungstraining stärkt die Beziehung zwischen Elternteil und Kind und startet jetzt in Schwerin

Schwerin • Alleinerziehende Mütter oder Väter stehen nach einer oftmals schwierigen Trennung vor vielen Herausforderungen. Probleme am Arbeitsplatz können nicht mit einem Partner verarbeitet werden, Arbeitszeiten und Kita-Öffnungszeiten sind schlecht zu vereinbaren, hinzu kommen Behörden-, Arzt- oder Freizeittermine und der Druck der finanziellen Absicherung. Damit letztlich nicht die Beziehung zum Kind darunter leidet, bietet das Kinderzentrum ­Mecklenburg ab Oktober in seinen Räumen das „wir2-Bindungstraining” für Alleinerziehende an.

Alleine für die Familie verantwortlich zu sein, bedeutet eine große emotionale Belastung: Alleinerziehende sind immer der erste und oft auch der einzige Ansprechpartner für Sorgen und Nöte des Kindes und müssen nicht selten die Rolle des anderen Elternteils mit übernehmen. Dies führt dazu, dass Alleinerziehende unter besonderem Druck stehen, der sich auf das Verhältnis zum Kind auswirken kann. Schnell kommen dann Zweifel auf, der Situation gewachsen zu sein.
Das „wir2-Bindungstraining“ setzt genau hier an. Es wurde speziell für alleinerziehende Eltern und Kinder im Vor- und Grundschulalter entwickelt, um sie zu unterstützen und für ihre Beziehung stark zu machen. Das Konzept des Bindungstrainings basiert auf entwicklungspsychologischen Grundlagen und widmet sich besonders dem Erleben und dem Umgang mit Gefühlen. Das strukturierte Gruppenprogramm wurde von der Walter-Blüchert-Stiftung an der Uni Düsseldorf entwickelt und hat sich bereits in mehreren Bundesländern etabliert. Es wird durchgehend wissenschaftlich begleitet und soll nun auch in Schwerin starten.
„Wir freuen uns auf die Teilnehmenden des ersten Gruppenprogramms, das im Herbst dieses Jahres starten wird. Wir möchten hiermit zielgerichtet sowohl alleinerziehende Mütter wie auch alleinerziehende Väter für dieses Angebot des Kinderzentrum Mecklenburg motivieren”, sagt Jutta Plötz, die das Projekt begleiten wird.
Weiterführende Informationen gibt es während der Veranstaltung am 27. Juni (siehe Randspalte) oder auf der facebook-Seite des Kinderzentrums Mecklenburg.

Auftaktveranstaltung
Am 27. Juni haben Mitarbeitende aus sozialen Vereinen, Verbänden und Betreuungsbereichen sowie interessierte Personen von 9.30 bis 13 Uhr die Möglichkeit, einen Einblick in Theorie und Praxis des wir2-Bindungstrainings zu erhalten.

Kontakt:
Kinderzentrum Mecklenburg gGmbH
Wismarsche Straße 306
19055 Schwerin
Telefon: (0385) 5 51 59 53
E-Mail: wir2@­kinderzentrum-mecklenburg.de

V.l.: Jutta Plötz und Ina de Groot vom Kinderzentrum Mecklenburg werden das wir2-Bindungstraining begleiten und freuen sich auf erste Teilnehmer
V.l.: Jutta Plötz und Ina de Groot vom Kinderzentrum Mecklenburg werden das wir2-Bindungstraining begleiten und freuen sich auf erste Teilnehmer, Foto: Kinderzentrum Mecklenburg

Zurück