Aktuelle-Ausgabe

Jetzt für Kursstart im April anmelden
(01.02.2019)

Antragstellung für Präventionsprogramm jetzt noch einfacher und direkt im Rehazentrum möglich

Schwerin • Der eigenen Gesundheit viel Aufmerksamkeit zu schenken, ist nicht nur gut, um vital und fit zu bleiben, sondern kann auch den krankheitsbedingten Arbeitsausfall vermeiden. Deshalb startet das Rehazentrum im April bereits den dritten Durchlauf des Präventionsprogramms der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Anmeldungen sind noch möglich und in einem ersten Beratungstermin können die Anträge gleich gemeinsam ausgefüllt werden. Ein gesonderter Gang zum Hausarzt ist nicht notwendig.

In dem mehrmonatigen Programm geht es vor allem darum, die Motivation hinsichtlich des Gesundheitsverhaltens zu fördern, das Bewusstsein zu wecken, für die eigene Gesundheit aber auch für die von Arbeitnehmern verantwortlich zu sein, und Kompetenzen zu stärken. Deshalb konzentriert sich das Konzept auf ein breites Feld aus Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung. „Das Programm eignet sich daher für Erwerbstätige, die beginnende Haltungs- und Bewegungsstörungen, Stoffwechselprobleme, Probleme im Ernährungsverhalten oder auch psychische Beeinträchtigungen haben“, sagt PD Dr. Daniela Klitscher, Chefärztin im Rehazentrum. „In einem ersten Beratungstermin können wir feststellen, ob das Präventionsangebot die geeignete Maßnahme ist und den Antrag gleich gemeinsam ausfüllen.“
Die Patienten nehmen in geschlossenen Gruppen an verschiedenen Terminen in unterschiedlichen Phasen teil. Alle Teilnehmer durchlaufen eine fünftägige Initialphase, in der der individuelle Gesundheitsstatus erfasst wird. Dem folgt eine dreimonatige Trainingsphase, welche von Sport- und Physiotherapeuten, einer Ernährungsberaterin und einer Psychologin begleitet wird. In der anschließenden dreimonatigen Eigenaktivitätsphase kann zum Beispiel das Medizinische Training im Rehazentrum genutzt werden. Ein Auffrischungstag von etwa fünf Stunden dient letztlich der Reflektion und dem Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.
Darüber hinaus werden die Kosten komplett von der DRV übernommen. Es werden keine Zuzahlungen fällig und sogar Fahrtkosten werden erstattet. Wer also ab April ­teilnehmen will, vereinbart am besten gleich einen ­Beratungstermin bei PD Dr. ­Daniela ­Klitscher unter der (0385)  395 780.

BU: Die Teilnehmer entwickeln viel Freude am Sport und absolvieren motiviert das Programm. Fotos: maxpress

Zurück