Aktuelle-Ausgabe

In jeder Hinsicht gut für die Zukunft aufgestellt
(04.01.2019)

Der neue Geschäftsführer der WAG setzt auf eine stabile, qualitativ hochwertige und effektive Trinkwasserversorgung

Schwerin • Die Ziele sind klar umrissen: Der neue Geschäftsführer der WAG, Hanno Nispel, setzt auf eine stabile, qualitativ hochwertige und effektive Trinkwasserversorgung. Ressourcenschutz, die Optimierung der Abwasserreinigung und das Asset-Management mit Blick auf die mit 160 Millionen Euro wertintensive Infrastruktur stehen ebenso auf seiner Agenda.

Das neue Jahr beginnt für Hanno Nispel mit neuen Herausforderungen. Der 42-Jährige übernimmt die Geschäftsführung der WAG. Neuland betritt der bisherige technische Leiter damit jedoch nicht: „Wir haben in den zurückliegenden neun Monaten bestens zusammengearbeitet. Das Unternehmen ist sehr gut aufgestellt“, sagt der Ingenieur, der bereits von 2005 bis 2008 bei der WAG für technische Dienste und Projektentwicklung verantwortlich war. Hanno Nispel verfügt über langjährige Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Wasserwirtschaft. Das versetzt ihn in die Lage, genau zu wissen, worum es in diesem Metier geht. „Wir haben zur Sicherung einer qualitativ hochwertigen Trinkwasserversorgung eine Menge getan. Jeder Einzelne übernimmt in unserem Unternehmen eine große Verantwortung. Eine hohe fachliche Qualifikation der Mitarbeiter geht einher mit guten Arbeitsbedingungen und betrieblicher Ausstattung. Das ist eine optimale Basis, um unsere künftigen Ziele umzusetzen.“ Die formuliert der neue Geschäftsführer wie folgt: Er möchte die WAG für die künftigen Herausforderungen gut aufstellen und weiterentwickeln. Großen Wert legt der Fachmann dabei auf den Ausbau des  Asset Managements, das heißt, eine optimale Anlagenbewirtschaftung der wertvollen Infrastruktur. Dies umfasst den Betrieb, die Instandhaltung und insbesondere gezielt gesteuerte und effiziente Investitionen in die Anlagen und Netze. Ein bedeutender Aspekt wird auch der Ressourcenschutz und die Weiterentwicklung der Aufbereitungstechnologien bei der Trinkwasseraufbereitung und der Abwasserreinigung zur Entfernung von Mikroschadstoffen sein. Innerhalb des Betriebs gilt es, den demographischen Herausforderungen durch altersbedingte Abgänge der Mitarbeiter in den nächsten Jahren mit Nachfolgeregelungen, Ausbildung und Wissenstransfer zu begegnen. Hanno Nispel bringt dafür einiges mit: Er ist bestens vernetzt und erprobt in der operativen wie strategischen Unternehmensführung.

ba

Hanno Nispel übernimmt ab 1. Januar 2019 die Geschäftsführung der WAG
Hanno Nispel übernimmt ab 1. Januar 2019 die Geschäftsführung der WAG, Foto: maxpress/ba

Zurück