Aktuelle-Ausgabe

„In der Küche bin ich Mensch”
(01.03.2019)

Erst Praktikum und dann Anstellung beim Diakoniewerk Neues Ufer

Schwerin • „Immer ein Lachen im Gesicht und ein offenes Ohr für ihre Kollegen und die Kinder – das ist Anja Wilk“, sagt Antje Tackmann, Leiterin der Kindertagesstätte Lankower Spielhaus über die fleißige und beliebte Kollegin. Anja Wilk absolvierte ein Praktikum beim Diakoniewerk Neues Ufer und arbeitet seit mittlerweile 18 Jahren in Kindertagesstätten, seit vielen Jahren im Lankower Spielhaus.

Dort ist sie verantwortlich für die Küche und alles, was mit dieser zu tun hat: „Ich kenne meine Arbeit und weiß, was zu tun ist. Wir sind ein super Team und ich verstehe mich sehr gut mit meinen Kollegen. Ich komme gern zur Arbeit, bin zufrieden mit meinen Aufgaben und es macht mir Spaß, mit dem, was ich kann, für andere da zu sein.“
Sich um die Essensbestellungen kümmern, Essen für die Kindergartengruppen vorbereiten, die Abwäsche erledigen – es ist weit mehr, als die zuverlässige und umsichtige Erledigung dieser Aufgaben, womit sich Anja Wilk den Respekt und die Achtung ihrer Kollegen und der Eltern verdient.
Die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern im Alter von acht und 15 Jahren verlässt sich nicht auf andere. Sie ist eine „Familienmanagerin“ mit Blick auf Beruf, Kinder, Haushalt und Lebensqualität. Ihre Kinder sind ihr das Wichtigste und ihre schulische Entwicklung und ihre Wünsche kommen nicht zu kurz. Auch Freizeit und Hobbys wollen organisiert sein und am Wochenende wird auch schon einmal zusammen eine Pizza gebacken. Es ist sogar noch Zeit für einen Schrebergarten, in dem Gemüse und Obst angepflanzt werden.
Wer Kinder in diesem Alter hat, weiß, dass sich ihre Begeisterung fürs Beeteumgraben oder Unkrautzupfen in Grenzen hält!
„Das alles zu organisieren, ist sicherlich nicht leicht und dennoch ist Anja Wilk niemals schlecht gelaunt“, sagt Antje Tackmann, „Ganz im Gegenteil: Sie motiviert andere und hat für jeden ein gutes Wort. Sei es, dass einem der Kinder einmal etwas nicht gelingt oder einer ihrer Kollegen sich über etwas geärgert hat. Sie hört zu, beruhigt und baut auf – wie schon gesagt: Immer mit einem Lachen im Gesicht!“

BU: Anja Wilk kümmert sich nicht nur um das leibliche Wohl von Kindern und Kollegen, Fotos: Anna Karsten, maxpress

Zurück