Aktuelle-Ausgabe

Gut gerüstet für den Winter
(04.01.2019)

Bei Schnee und Frost sicher mit dem Nahverkehr unterwegs sein

Schwerin • Im Winter werden die Straßen Schwerins für so manchen Autofahrer zur echten Rutschpartie. Kein Wunder also, dass der eine oder andere dann lieber zum Mitfahrer wird und die Busse und Bahnen des Schweriner Nahverkehrs zu schätzen lernt. Denn schon vor Wintereinbruch und immer zum Ende eines Jahres werden sämtliche Busse und Bahnen im Fuhrpark des NVS an der Ludwigsluster Chaussee einem grundlegenden Wintercheck unterzogen.
So werden beispielsweise die Fahrzeugbeleuchtung oder Enteisungsanlagen für die Fahrleitungen überprüft. Um die Gleise bei unerwartetem Schneefall schnell freiräumen zu können, stehen bis zu zehn Tonnen schwere Schneepflüge Tag und Nacht zum Einsatz bereit. Zudem werden Verträge und Bereitschaftspläne zur Beräumung der Haltestellen und Wartebereiche abgeschlossen und der Sandvorrat aufgestockt. Auf diese Weise können alle Fahrgäste auf einen reibungslosen Ablauf beim Nahverkehr vertrauen und beruhigt sein, dass sie sicher ans Ziel gelangen.
Um allseits sicher vor ungewollten Rutschpartien zu sein, sind selbstverständlich auch alle Anlieger zum Räumen und Streuen der Gehwege und Haltestellen verpflichtet. Wer erkrankt, verreist oder altersbedingt nicht in der Lage dazu ist, muss im Vorfeld für eine geeignete Einsatzkraft sorgen. Doch auch für alle eiligen Passanten gilt bei Schnee und Eis: im Zweifel lieber einen Schritt langsamer als sonst gehen.

ml

Der NVS bereitet sich jedes Jahr frühzeitig auf Schnee und Frost vor
Foto: NVS

Zurück