Aktuelle-Ausgabe

Großprojekt in Lankow läuft auf Hochtouren
(03.05.2019)

WGS schafft durch Sanierung 90 attraktive Zwei- bis Vierraumwohnungen

Schwerin • Mit der Modernisierung der beiden Wohnblöcke in der Edgar-Bennert-Straße 12-22 ist ein weiteres großes Modernisierungsvorhaben der WGS an den Start gegangen. Aus den insgesamt 110 Wohnungen entstehen nach den Umbaumaßnahmen 90 attraktive Zwei- bis Vierraumwohnungen. Über innenliegende Aufzüge können 75 Wohnungen barrierefrei erreicht werden. Bereits im Februar haben die Bauarbeiten begonnen.

Bis Ende des nächsten Jahres wird sich in der Edgar-Bennert-Straße 12-22 einiges tun. Die beiden fünfgeschossigen Wohnblöcke aus dem Jahr 1971 werden im Zuge der Modernisierung grundlegend erneuert. Alle Wohnungen werden mit einem Balkon mit West- beziehungsweise Südausrichtung ausgestattet und verfügen über ein Tageslichtbad. Mehr als die Hälfte der Wohnungen erhalten ein Vollbad mit Badewanne und Dusche.
Mit dem Umbau werden moderne und vielfältige Grundrisslösungen geschaffen, die den individuellen Bedürfnissen der künftigen Mieter gerecht werden. Abstellmöglichkeiten für PKW befinden sich in der dazugehörigen Tiefgarage. Hier können freie Stellplätze zur Wohnung angemietet werden.
Nicht nur im Innenbereich wird neugestaltet, für den Fassadenanstrich ist ebenfalls etwas Besonderes geplant. „Wir wollen mit dem Farbkonzept einen Wiedererkennungswert für das gesamte Quartier schaffen“, berichtet WGS-Geschäftsführer Thomas Köchig. Die Modernisierungsarbeiten werden noch bis ins nächste Jahr hinein andauern. Der erste Wohnblock in der Edgar-
Bennert-Straße 12-16 wird zum Sommer 2020 bezugsfertig sein. Über frisch modernisierte Wohnungen in den Aufgängen 17 bis 22 können sich die zukünftigen Mieter Ende 2020 freuen.

Die beiden Wohnblöcke in der Edgar-Bennert-Straße werden seit Februar umfangreich modernisiert. Es entstehen 90 attraktive Zwei- bis Vierraumwohnungen
Die beiden Wohnblöcke in der Edgar-Bennert-Straße werden seit Februar umfangreich modernisiert. Es entstehen 90 attraktive Zwei- bis Vierraumwohnungen, Foto: WGS

Zurück