Aktuelle hauspost-Ausgabe

Glasfaserausbau schreitet weiter voran
(25.03.2020)

Die nächsten Krebsfördener erhalten Anschluss an das Gigabitnetz und können superschnell surfen

Krebsförden • Weitere Schweriner Eigenheimbesitzer freuen sich über einen Anschluss an das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Schwerin. Nach dem Abschluss der Arbeiten im Alten Holzweg am Waldfriedhof wurde im März die Erschließung der benachbarten Straßenzüge Auf dem Sande begonnen.

Dem vorausgegangen war eine Abfrage des Bedarfs an schnellem Glasfaser-Internet bei allen Haushalten im Wohngebiet. Aufgrund der positiven Resonanz profitieren diejenigen Anwohner, die sich für einen hauseigenen Glasfaseranschluss und ein city.kom-Internetprodukt entschieden haben, schon bald von garantierten Internetbandbreiten bis in den Gigabitbereich. Wer einen Mietrouter auswählt, erhält diesen bereits komfortabel mit den persönlichen Einstellungen vorkonfiguriert. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke übernimmt die Installation in der Wohnung. Die Einrichtung des WLAN-Signals gehört ebenfalls zu den Leistungen der Stadtwerke Schwerin. Mit Buchung der TV- oder Telefon-Erweiterung unterstützt der Servicetechniker – ohne Zusatzkosten auch beim Anschluss der Geräte. Alle Infos unter www.citykom-schwerin.de.

Stadtwerke Schwerin/Katja Koppelow

BU: Servicetechniker Carlo Kowalsky hilft beim Einrichten des Mietrouters und gibt nützliche Hinweise für die Benutzung von Notebook und Tablet
Fotos: maxpress

Zurück