Aktuelle hauspost-Ausgabe

FC Mecklenburg Schwerin wählt neuen Vorstand
(28.01.2020)

Andreas Ruhl kandidiert als Präsident

Schwerin • Die nächste reguläre Vorstandswahl des FC Mecklenburg Schwerin e. V. wird am 6. März stattfinden Der bisherige Präsident Reinhard Henning wird für dieses Amt nicht wieder antreten. Stattdessen schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, ihn zum Ehrenpräsidenten zu wählen.

Dazu erklärte Vizepräsident Andreas Lange: „Wir sind Reinhard Henning für seinen aufopferungsvollen und vorbildlichen Einsatz für unseren Verein sehr dankbar. Er hat den FC Mecklenburg mehr als 6 Jahre erfolgreich geführt und Höhen und Tiefen mit ihm durchgestanden. Er hat Bleibendes hinterlassen – besonders der Ausbau des Sportpark Lankow und das Tribünengebäude sind mit seinem Namen eng verbunden. Wir freuen uns, dass er auch weiter im Aufsichtsrat für den Verein aktiv bleibt“.

Für seine Nachfolge schlagen der Aufsichtsrat und Vorstand den ehemaligen Oberliga-Fußballer und heutigen Dezernenten Andreas Ruhl vor.

„Andreas Ruhl gehört zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins FCM und hat dort bereits als Präsident Verantwortung getragen. Ich freue mich, dass er jetzt wieder mehr Verantwortung übernehmen möchte. Seine Erfahrungen in den Bereichen Sport und Finanzen werden unserem Verein guttun. Wir freuen uns auf neuen Schwung und Ideen, die er in die Vereinsarbeit bringen kann. Der Verein wird mit einem starken Führungsteam an die kommenden Aufgaben und sportlichen Herausforderungen gehen.“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Sebastian Ehlers.

Quelle: Carsten Darsow FCM Schwerin

Die nächste reguläre Vorstandswahl des FC Mecklenburg Schwerin e. V. wird am 6. März stattfinden Der bisherige Präsident Reinhard Henning wird für dieses Amt nicht wieder antreten. Stattdessen schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, ihn zum Ehrenpräsident
Andreas Ruhl kandidiert als Präsident für den FCM, Foto: maxpress

Zurück