Aktuelle hauspost-Ausgabe

Ein neues Zuhause für die Ventschower Hummel-Kinder
(26.03.2020)

In schönen hellen Räumen macht das Spielen viel Spaß

Ventschow • Das alte Schulgebäude der Gemeinde erstrahlt in neuem Glanz: Es wurde zu einer modernen Kindertagesstätte umgebaut. Die Krippen- und Kindergartenkinder spielen und lernen in großen und hellen Räumen. Am 12. März feierten die Erzieherinnen und Kinder die Einweihung des neuen Gebäudes mit ihren Familien und Gästen.

Viel Platz zum Spielen, Lernen und für das fröhliche Miteinander – all das vereint das Hummelnest. Die Ventschower Kita liegt im Landkreis Nordwestmecklenburg nahe der Autobahnauffahrt Jesendorf zur A14, eingebettet in eine reizvolle Wald- und Seenlandschaft. Diese Nähe zur Natur wissen Kitaleiterin Gabriele Helinski und ihre Mitarbeiterinnen besonders zu schätzen: „Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz: Er bringt den Kindern die Fülle des zu Lernenden anhand ihrer Alltagserfahrungen nahe. Auch langfristig angelegte Projekte gehören dazu. Dabei sind der Umgang und die Erfahrungen mit und in der Natur sehr wichtig.“
Einmal in der Woche gehen die Kindergartengruppen in den Wald oder an den nahe gelegenen See. Dort können sie die Natur hautnah genießen und mit Bewegungen und Experimenten schätzen- und kennenlernen. Sie sammeln ihre eigenen Erfahrungen und lernen sozusagen spielerisch fürs Leben.
„Wir sind eine kleine, familiäre Einrichtung. Bei uns stehen die Kinder im Mittelpunkt Wir nehmen sie mit ihren Stärken und Schwächen so an, wie sie sind“, beschreibt Gabriele Helinski die Kita. „Engagierte Pädagogische Fachkräfte betreuen die Kinder. Eine weitere Mitarbeiterin kümmert sich um die gesunde und ausgewogene Ernährung zum Frühstück, Mittag und zur Vesper. Übrigens: Wir freuen uns immer über Verstärkung im Team, vielleicht als Praktikant, als FSJler oder als neue Kollegin oder neuer Kollege!“
Wichtig ist dem Erzieherteam der Kontakt und die Zusammenarbeit mit den Eltern, denn niemand sonst kennt das eigene Kind besser. Bei regelmäßigen persönlichen Gesprächen werden alle Fragen, Sorgen und Anregungen der Eltern ausführlich besprochen.

DNU/Anna Karsten

In den schönen hellen Räumen macht das Spielen viel Spaß
Foto: Diakoniewerk

Zurück