Aktuelle-Ausgabe

Editorial April 2019: Detlef Möller
(29.03.2019)

Geschäftsführer STOLLE Sanitätshaus

Liebe Leserinnen und Leser,

sicher geht es Ihnen wie mir und Sie freuen sich auch über die länger werdenden Tage, über die wärmenden Sonnenstrahlen, über das Erwachen der Natur. Da zieht es einen förmlich nach draußen.
Bewegung an der frischen Luft ist bekanntlich eine der besten Therapien gegen viele Wehwehchen des Bewegungsapparats, Bewegung an der frischen Luft fördert das Wohlbefinden.

Was aber tun, wenn einen Schmerzen ausbremsen wollen? Die Werbung rät, den Arzt oder Apotheker zu fragen. Sicher ein guter Rat. Eine weitere Möglichkeit ist, die Experten im Sanitätsfachgeschäft aufzusuchen. Richtig ausgewählte und gut angepasste Bandagen und Orthesen bringen häufig schnell Linderung der Schmerzen – und das ohne Nebenwirkungen.
Von Rückenschmerzen sind mittlerweile fast 80 Prozent der Erwachsenen betroffen, etwa ein Drittel leidet dauerhaft darunter. Interessant dabei ist: Immer mehr Menschen leiden unter regelmäßigen und hartnäckigen Verspannungen und haben zugleich eine eher schwach ausgeprägte Rückenmuskulatur. Experten sprechen von einer Zunahme der „Rückenschmerzen aufgrund von Muskelschwäche“. Im Mittelpunkt der Therapie einer Muskelinsuffizienz am Rücken stehen die Aktivierung und der gezielte Aufbau der geschwächten Muskulatur. Wichtig ist dabei das Lösen vorhandener Verspannungen, denn nur dann können Betroffene die Muskeln aktiv trainieren und aufbauen, um so wieder Stabilität in der Wirbelsäule und damit eine Linderung der Rückenschmerzen zu erreichen. Bei diesem Training werden Bandagen als Unterstützung eingesetzt, um Bewegungen zu führen und die Muskeltätigkeit gezielt anzuregen. Je nach Art und Lage der Beschwerden gibt es verschiedene Rückenbandagen, um die stabilisierende Arbeit der Muskulatur zu verstärken. Dafür verbessert die stimulierende Wirkung des Bandagengestricks die Ansteuerung der Muskeln und fördert gleichzeitig die Durchblutung, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Wenn Sie sich fragen, ob Bandagen auch Ihnen helfen, kommen Sie vorbei und testen es einfach! Denn medizinische Hilfsmittel, die nur im Schrank liegen, helfen niemandem.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schmerzfreien und gesunden Frühling!

Herzlichst, Ihr
Detlef Möller

Detlef Möller, Geschäftsführer STOLLE Sanitätshaus
Detlef Möller, Geschäftsführer STOLLE Sanitätshaus, Foto: maxpress

Zurück