Aktuelle hauspost-Ausgabe

Digitales zum Fitbleiben
(28.07.2020)

Liveonline-Angebote und Kurse zur Sturzprävention via YouTube

Schwerin • Die AOK Nordost veranstaltet in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin in diesem Jahr keine AOK-Sommerkurse. Auch wenn sich die Lage rund um das Corona-Virus entspannt, dient die vorsorgliche Maßnahme dem Schutz sowohl der Kunden als auch der Mitarbeitenden der Gesundheitskasse.

Statt Präsenzkurse zu besuchen, können Interessenten eine Vielzahl an digitalen Gesundheitsangeboten nutzen. Allen Versicherten der AOK Nordost stehen zertifizierte digitale Präventionskurse zur Verfügung. Auch die etablierten Liveonline-Angebote finden weiterhin über das Internet statt. Informationen zu den Online-Präventionskurse gibt es unter www.cyberpraevention.de/aok-nordost.

Durch die anhaltende Krise können derzeit auch keine Gruppenangebote, wie die „Sturzprävention“ für ältere Menschen stattfinden. Deswegen hat die AOK Nordost andere Zugänge geschaffen. Einige Bewegungsübungen aus dem Konzept „Sicher- und Aktivsein im Alter – Ambulante Sturzprävention“ wurden digitalisiert und für einen einfachen Alltagstransfer aufbereitet.

Mit kleinen, lockeren Aufklärungs- und Mitmach-Videos kommt Bewegung in die Haushalte, vielleicht mit Unterstützung durch Kinder und Nachbarn – die auch gleich mitmachen können. Die neuen Videos sind auf der Startseite des AOKYouTube Kanals leicht zu finden.

Die AOK Nordost veranstaltet in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin in diesem Jahr keine AOK-Sommerkurse.
Das Zuhause wird zum Fitness-Studio, Foto: iStock/yulkapopkova

Zurück