Aktuelle-Ausgabe

Der Hygiene verpflichtet
(31.05.2019)

HygCen Germany GmbH betreut Kunden zwischen Amerika und Asien

Schwerin • Eine Büste der griechischen Göttin Hygieia begrüßt die 46 Mitarbeiter der Firma HygCen täglich auf einem ihrer Flure. Sie soll die Belegschaft des akkreditierten Prüflabors für Hygiene und ­Medizinprodukte daran erinnern, dass sie einen ganz besonderen Job macht. In der Schweriner Bornhövedstraße, in dem ehemaligen Armen- und Waisenhaus der Stadt, hat das Familienunternehmen eine Heimstatt gefunden.

Bis Ende der 1970er-Jahre war hier die Frauenklinik untergebracht und viele Schweriner kamen hier zur Welt. „Für uns könnte es keinen besseren Ort geben”, sagt Geschäftsführer Dr. med. univ. Sebastian Werner (Foto). „Wir haben das Gebäude im vergangenen Jahr erworben, wollen es sanieren und für unsere Zukunft nutzbar machen.“ Das ist für Sebastian Werner ganz persönlich Chefsache: „Meine Aufgabe ist es, nach vorne zu schauen, langfristig zu denken und den Mitarbeitern und ihren Familien eine Perspektive zu geben.“
Viele namhafte Produzenten weltweit – ob aus den USA, China, oder Kanada – lassen bei HygCen in Schwerin zum Beispiel OP-Instrumente, Desinfektionsmittel und -tücher auf ihre Wirksamkeit und medizinische Hilfsmittel wie beispielsweise Rollatoren auf ihre medizinische Produktsicherheit prüfen.
Insgesamt 4.000 Tests dieser Art führen die Mitarbeiter circa im Jahr durch. Die Experten von HygCen betreuen auch Krankenhäuser, Reha- und Pflegeeinrichtungen sowie die Lebensmittelindustrie beim Aufbau und der Umsetzung ihres Hygienemanagements.
Angefangen hat alles am 7. März 1996. Damals gründete Sebastian Werners Vater, Prof. Dr. med. Heinz-Peter Werner, zusammen mit seiner Frau Dipl.-Ing. Margrit Werner die Firma in Schwerin. Hygiene hat sozusagen Familientradition. Professor Werner, der heute neben Schwerin auch noch im Salzburger Land aktiv ist, greift auf mehr als 20 Jahre Erfahrung zurück. Die zahlt sich aus. „Wir bieten unseren Kunden maßgeschneiderte Prüfangebote. Wir suchen jeweils nach Lösungen für aktuelle Aufgaben und Probleme. Die Wirksamkeit neuer Desinfektionsmittel wird durch unser akkreditiertes Prüflabor kontrolliert. So helfen wir weltweit bei der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen aber auch im Gesundheitstourismus“, so Dr. Sebastian Werner.
Ganz wichtig ist dem Familienunternehmer aber auch die Einbindung der Firma und ihrer Mitarbeiter in die Region und in die Stadt Schwerin. „Wir leben hier doch in einer bevorzugten Umgebung. Für Menschen aus dem Ruhrgebiet oder einigen Großstädten wie Düsseldorf oder Berlin wäre es purer Luxus, in dieser Natur und Umwelt leben und arbeiten zu dürfen“, sagt der mehrfache Familienvater.
Aktuell sucht HygCen neue Mitarbeiter. Medizinisch Technische oder Pharmazeutisch Technische Assistenten werden gebraucht. Ihre soziale Verantwortung nehmen die Gründer von HygCen auch sehr ernst. So unterstützt die Firma die Betreuung von Kindern und jungen Erwachsenen in der Diakonie in Grevesmühlen, indem sie eine tiergestützte Therapie fördert. Mit dem Alpakahengst „Leopold“ werden Menschen mit Lern- oder Mehrfachbehinderungen sowie geistiger Behinderung therapiert.    

BU1: Dr. med. univ. Sebastian Werner, Geschäftsführer von HygCen Germany GmbH
BU2: In circa 4.000 Tests jährlich untersuchen die Mitarbeiter diverse medizinische Produkte auf ihre medizinische Produktsicherheit, Fotos: HygCen Germany GmbH

Text: Norbert Bosse

Zurück