Aktuelle hauspost-Ausgabe

Bronzemedaille für Sophie Alisch bei der Europameisterschaft
(10.07.2017)

15-jährige landet bei erster Teilnahme auf dem Treppchen

Vergangene Woche fanden die Europameisterschaften der Frauen (Jahrgänge U17/ U19) in Sofia/Bulgarien statt.
Traktor-Boxerin Sophie Alisch reiste mit Trainer Andy Schiemann und der deutschen Nationalmannschaft nach Bulgarien. Bei ihrem ersten Internationalen Höhepunkt traf Sophie im Viertelfinale in der Gewichtsklasse bis 60 kg auf Gozde Nur Sonmez aus der Türkei. Nach wenigen Sekunden beeindruckte sie ihre Gegnerin mit einem überraschenden rechten Cross. Kampfbestimmend im Rückwärtsgang, mit überraschenden Gegenangriffen, hatte sie die Türkin ständig unter Kontrolle. Dementsprechend sicherte sie sich ihr Halbfinal-Ticket mit einem einstimmigen Punktsieg.

Im Halbfinale verlor die Schweriner Boxerin gegen Nune Asatrian aus Russland.
Nach einem offenen Gefecht wurde die erste Runde einstimmig für Sophie gewertet. Die Russin (Europameisterin des letzten Jahres) konnte sich dank ihrer internationalen Wettkampferfahrung ab der 2. Runde taktisch umstellen und somit das äußerst knappe Punkturteil für sich entscheiden.
"Es war ein klasse Kampf von Sophie. Mit ihren erst 15 Jahren hat sie sich super präsentiert. Die erste Runde war klar bei ihr, doch ab der zweiten stellte sich die Russin um. Da fehlte Sophie noch ein wenig die internationale Erfahrung.", berichtet Trainer Andy Schiemann.
Sicher ist sich Schiemann auch, dass Sophie mir ihrem Talent und ihrem Ehegeiz eine aussichtsreiche Kandidatin der nächsten Olympiaden sein kann.
Wir sind stolz auf Sophie und freuen uns sehr über ihren Erfolg bei der EM.

BC TRAKTOR Schwerin

vl. Russland, England, Italien, Deutschland (Sophie Alisch) Foto: BC Traktor

Zurück