Aktuelle hauspost-Ausgabe

Bolzplatz am Fridericianum gesperrt
(07.09.2019)

Schäden werden Ende Oktober durch Spezialfirma behoben

Altstadt • Der kleine Sportplatz hinter dem Gymnasium Fridericianum Schwerin ist vorerst gesperrt. Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin hat eine Versackung festgestellt. Bis diese behoben ist, darf das Gelände wegen Unfallgefahr nicht betreten werden.
 
Bei der wöchentlich durchgeführten Routinekontrolle des Spielfeldes haben die SDS-Mitarbeiter der Abteilung Grünunterhaltung den Schaden festgestellt. Auf etwa zwei Quadratmetern ist das Feld ungefähr sieben Zentimeter tief abgesackt. Ein Zusammenhang mit dem Starkregenereignis der vergangenen Woche besteht nicht.
Der Platz ist nun vorerst für die Nutzung gesperrt. Die fachgerechte Reparatur kann nur durch eine Spezialfirma durchgeführt werden und wird voraussichtlich Ende Oktober erfolgen. Rund 5.000 Euro kostet die Baumaßnahme. Der Eigenbetrieb weist darauf hin, dass die Sperrung wegen der bestehenden Unfallgefahr unbedingt zu beachten ist. Der SDS bittet alle Schülerinnen, Schüler und andere Nutzer des Bolzplatzes um Verständnis.

Weil das Spielfeld auf dem Bolzplatz des Fridericianums an einer Stelle leicht abgesackt ist, hat der SDS den Platz vorübergehend gesperrt
Weil das Spielfeld auf dem Bolzplatz des Fridericianums an einer Stelle leicht abgesackt ist, hat der SDS den Platz vorübergehend gesperrt, Foto: maxpress

Zurück