Aktuelle hauspost-Ausgabe

Bewerbungen sind wieder möglich
(01.07.2020)

Unterstützung für Vereine durch Helios

Schwerin • Eigentlich hätte die zweite Runde der Aktion „Zehntausend für Zehn“ bereits ihr Ende gefunden. Doch dann kam Corona. „Das bedeutet für den einen oder anderen Verein, dass die Förderung jetzt gerade recht kommt“, sieht Klinikgeschäftsführer Daniel Dellmann die Verschiebung positiv.

SVZ-Chefredakteur Michael Seidel ergänzt: „Wir haben schnell beschlossen, dass der Wettbewerb zu wichtig für die Region ist. Das wollten wir nicht irgendwie abhaken, nur um den Zeitplan einzuhalten.“ Bewerbungen, die schon bis zum Beginn des Jahres eingegangen sind, nehmen natürlich weiter teil. Einsendeschluss für neue Bewerbungen ist der 31. August.

Auf www.svz.de/zehntausendfuerzehn gibt es alle Infos. Das Formular geht dann ausgefüllt entweder an die

Chefredaktion SVZ, „Zehntausend für Zehn“, Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin oder an
redaktion@ medienhausnord.de.

ph

Eigentlich hätte die zweite Runde der Aktion „Zehntausend für Zehn“ bereits ihr Ende gefunden. Doch dann kam Corona.
Mitmachen lohnt sich für Vereine, Grafik: Helios

Zurück