Aktuelle-Ausgabe

Auch in Sachen Bier geht Probieren über Studieren
(01.03.2019)

Das Altstadtbrauhaus hat für jeden Geschmack das richtige parat

Schwerin • Zum Feierabend, bei einer zünftigen Firmen- oder Familienfeier oder nach dem Kinobesuch, um einen spannenden Film Revue passieren zu lassen – ein frisch gezapftes Bier geht doch eigentlich immer. Es schmeckt nicht nur, sondern manche sagen ihm sogar eine entzündungshemmende Wirkung nach. Kein Wunder, dass Bier in Deutschland, wie in vielen anderen Ländern auch, das meistkonsumierte alkoholische Getränk ist – und dass die auflebende deutsche Biertradition im Altstadtbrauhaus bei so vielen Schwerinern so gut ankommt.

Nach neuesten Erkenntnissen ist die Geschichte des Biers noch älter als 9.000 Jahre. Damit reicht sie weit in die Geschichte der Menschheit zurück. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Bierbrauen zu einer echten eigenen Kultur. Seit mehr als 200 Jahren wird in der heutigen Wismarschen Straße 126 in Schwerin die Zapftradition mit dem flüssigen Glück gepflegt.
Apropos Glück: Laut einer Studie der„University of Oxford“ macht das Feierabendbier mit Kollegen oder Freunden in der örtlichen Kneipe wegen des gesteigerten Sozialverhaltens glücklich und gesund.
Ein Grund mehr, es sich auch unter der Woche im rustikalen Ambiente des Altstadtbrauhauses gemütlich zu machen. Zum Beispiel wird das hauseigene Altstadtbräu von Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr als ­Feierabendbier zum Spezialpreis kredenzt. Und zum Maß-Bier-Tag am Mittwoch gibt es den Liter Bier in der Zeit von 17.30 bis 22 Uhr im Angebot.
Wer sich jedoch nicht gleich auf ein bestimmtes Bier festlegen möchte, nutzt am besten die Probierrunde mit vier verschiedenen Biersorten vom Fass – je nach Belieben in großer oder kleiner Ausführung. So können das exklusive Altstadtbräu in hell und dunkel, das Radeberger Pilsener und das Braufaktum India Pale Ale verglichen werden. Vom leichten Feinherben, dem Dunklen mit angenehm röstmalzigem Aroma, dem frischen Hopfenbetonten bis hin zum Würzigen mit einer Mischung aus Aprikose, Orange, Cashewnüsse, mildem Curry und einer Prise Ingwer – wie immer ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer seinen Liebling unter den Gerstensäften gefunden hat, kann seinen Favoriten auch in einer wiederverwendbaren Bügelflasche mit nach Hause nehmen.
Wen der Appetit packt, der wirft am besten einen Blick auf die umfangreiche Speisekarte, denn auch hier warten echte Gaumenfreuden. Neben den regionalen und brauhaustypischen Gerichten sowie Steakhaus-Spezialitäten gibt es genauso leckere Kleinigkeiten wie eine Currywurst, eine herzhafte Suppe oder eine deftige Schmalzstulle.

Restaurantleiterin Stefanie Pankow kann jeden der leckeren Gerstensäfte nur empfehlen
Restaurantleiterin Stefanie Pankow kann jeden der leckeren Gerstensäfte nur empfehlen, Foto: Altstadtbrauhaus

Zurück