Aktuelle-Ausgabe

Mäh- und Dengelkurs im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß

Wo: – Mueß –, Freilichtmuseum
Wann: 02.06.2019, Uhr

Mäh- und Dengelkurs im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß
Foto: Hartmut Winkels

Anmeldungen sind erforderlich bei Hartmut Winkels unter: 0163 6826253.

Sensenseminar – mähen für die Natur

Schwerin-Mueß: Einen Tag lang mähen und dengeln im Freilichtmuseum

Moderne Gartengeräte verbrauchen Benzin oder Strom, verursachen Abgase, machen Lärm und verschleißen schnell. Außerdem kosten sie eine Menge Geld. Wer sich als Hobbygärtner gern im Garten bewegt und mehr für die Umwelt tun möchte, findet eine kostengünstigere Alternative in der guten alten Sense.

Die Großväter konnten noch mit der Sense umgehen. Früher lernte es fast jedes Kind. Wer eine qualitativ gute Sense besaß, behielt sie ein ganzes Leben lang. Sensen waren so kostbar, dass sie von einer Generation auf die nächste vererbt wurden. Verglichen mit heutigen motorisierten Mähgeräten, kosten Sensen und das dazugehörige Werkzeug zum Dengeln und Schärfen einen Bruchteil.

Hartmut Winkels aus Süddeutschland ist Sensenlehrer, und er bietet am Sonntag, den 2. Juni 2019, ab 9 Uhr einen eintägigen Kombikurs an. In den Vormittagsstunden lernen Teilnehmer Körper schonendes und ermüdungsfreies Mähen mit der Sense auf dem hügeligen Gelände des Freilichtmuseums Schwerin-Mueß. „Kursteilnehmer werden überrascht sein, wie einfach das geht, wenn sie die richtige Technik anwenden“ weiß der weitgereiste und erfahrene Sensenlehrer: „Wer keine eigene Sense mitbringt, bekommt eine Übungssense von mir in passender Länge. Deshalb sollten mir Kursteilnehmer bei der Anmeldung ihre Körpergröße mitteilen.“

Ohne eine geschärfte Sense ist das Mähen allerdings zu anstrengend. Deshalb lernen Interessierte am Nachmittag drei verschiedene Dengelmethoden und üben diese intensiv. Beim Dengeln wird die Schneidkante der Sense hauchdünn gehämmert. Dann wird sie gewetzt und kann anschließend superscharf und leicht durch das Gras gleiten. Für eine artenreiche Blumenwiese mit Glockenblumen, Lichtnelken oder Thymian sollten Naturliebhaber nicht mehr als zwei Mal im Jahr mähen.

Das gesamte Material und Werkzeug stellt der Sensenlehrer für alle Teilnehmer zur Verfügung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es sollten wetterfeste Kleidung und rutschfeste Schuhe getragen werden.


Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 13
19063 Schwerin
Tel.: 0385 20841-32
Fax.: 0385 20841-29
ipahl@schwerin.de
www.schwerin.de/freilichtmuseum
www.facebook.com/FreilichtmuseumSchwerin

Zurück