Aktuelle-Ausgabe

Tausende Teilnehmer wollen die Stadt frühlingsfein machen
(09.03.2017)

22. Frühjahrsputzaktion beginnt am 27. März

Schwerin • In Kürze streifen wieder viele Schwerinerinnen und Schweriner die Handschuhe über und stöbern, mit den roten Müllsäcken in der Hand, die Schmuddelecken in der Landeshauptstadt auf. Zum 22. Mal laden der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen und seine zahlreichen Partner zur Frühjahrsputzaktion in der Landeshauptstadt ein. Los geht es am 27. März. Zum Abschluss wird ordentlich gefeiert: am 1. April bei der traditionellen Schrubberparty auf dem Bertha-Klingberg-Platz.

Rund 3.000 rote Müllsäcke stehen fur die fleißigen Helferinnen und Helfer zur Verfügung. Bereits ab 20. März werden sie ausgegeben – im BürgerBüro des Stadthauses (Packhof 2-6), beim SAS-Kundenservice (Ludwigsluster Chaussee 72) sowie beim SDS (Eckdrift 43-45). Das „Großreinemachen” beginnt offiziell am 27. März.

SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek freut sich auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Viele haben ihr Mitmachen bereits angekündigt. Es ist schön zu wissen, dass die Mitinitiatoren und Partner sowie die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt den Termin der Frühjahrsputzaktion immer wieder fest eingeplant haben.” Allein im vergangenen Jahr trugen 5.435 Einwohnerinnen und Einwohner in den Ortsteilen 20 Tonnen Abfall und Unrat zusammen. 2.591 rote Müllsäcke wurden dabei gefüllt.

„Die Sauberkeit in unserer Stadt hat bei den Schwerinerinnen und Schwerinern einen hohen Stellenwert und es ist eine gute Tradition, dass wir nach dem Winter gemeinsam anpacken, um Schwerin frühlingsfein zu machen”, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier, der die Schirmherrschaft für den diesjährigen Frühjahrsputz in der Landeshauptstadt übernommen hat. „Wir in der Stadtverwaltung werden, wie schon in den Vorjahren, auch rund ums Stadthaus aktiv und sorgen dafür, dass hier der Winterschmutz verschwindet.” Ihre Aktivitäten haben bislang auch zahlreiche Unternehmen und Helfer angekündigt. „20 Anmeldungen liegen bereits zum jetzigen Zeitpunkt vor”, freut sich Frühjahrsputzkoordinatorin Susanne Ahlschläger. Sie nimmt unter der Rufnummer (0385) 633 16 75 gern weitere Anmeldungen entgegen.

Alle Kreativen dürfen sich in diesem Jahr wieder auf den Fotowettbewerb freuen. Einsendeschluss für attraktive Motive, auf denen der rote Müllsack zu sehen sein sollte, ist am 13. April, 13 Uhr (digitale Bildbeiträge bitte an info@sds-schwerin.de senden). Die besten drei, von einer Jury ausgewählten Fotos werden mit Geldpreisen honoriert.

Wenn am 1. April die Landeshauptstadt blitzsauber ist und sich frühlingsfein präsentiert, steigt die Schrubberparty auf dem Bertha-Klingberg-Platz unter dem Motto „Aufräumen – Auffegen – Abfeiern”. Um 11 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Rico Badenschier und SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek das von Torsten Dück moderierte Programm. Mit Liedern dabei sind die Mädchen und Jungen der Kita „Mosaik" der Volkssolidarität. Die Tänzer der Schweriner Karnevalsgesellschaft Winden e.V. sorgen für Hingucker auf der Bühne und beste Unterhaltung. Spiel, Spaß und sportliche Aktivitäten verkürzen die Zeit bis zum Eintreffen der Müllstraßenbahn, die um 12 Uhr entladen wird. Für alle Aktiven, die in den Ortsteilen, mit ihren Vereinen und Verbänden im Einsatz waren, gibt es auch anlässlich der 22. Frühjahrsputzaktion einen warmen Mittagsimbiss.

Schrubberparty • 1. April • Programm

11:00 Uhr Eroffnung
11:05 Uhr karnevalistische Tanzshow
11:15 Uhr Frühlingserwachen mit den Singmäusen
11:30 Uhr karnevalistische Tanzshow
12:00 Uhr Entladen der Müllstraßenbahn
12:30 Uhr Spendenübergabe der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin 12:45 Uhr Schülerrockband des Konservatoriums
13:05 Uhr Sportvereine stellen sich vor
13:30 Uhr Schülerrockband des Konservatoriums
14:00 Uhr Sportvereine stellen sich vor
14:30 Uhr Musik
15:00 Uhr Programmende

Peter Majewski (WGS), Herr Sternberg (NVS), Susanne Ahlschläger und Ilka Wilczek (SDS), Andreas Böttcher (Stadtsportbund Schwerin) und Axel Klabe (SDS) gehen beim Frühjahrsputz 2017 mit gutem Beispiel voran Foto: maxpress

Zurück