Aktuelle-Ausgabe

Großes Finale auf der kleinsten Bühne
(19.04.2017)

Mini-Stage präsentiert am Freitag Musik, Gesang und Capoeira

Zum letzten Mal lädt Schwerins kleinste Bühne am Freitag (21. April) ein: Von 14 bis 17 Uhr gibt es das große Finale – dieses Mal an der Ecke Wittenburger Straße / Lübecker Straße – gegenüber vom Klöresgang. Noch einmal gehört die Mini-Stage jungen Talenten aus unserer Stadt, die Musik, Tanz und Schauspiel präsentieren. Zum Abschluss krönt eine Capoeira-Show das kulturelle Event inmitten des Einkaufsviertels.

Los geht es mit Klassik-Rock. Von 14 bis 14.30 Uhr greift das Duo Fritz in die Saiten der Akkustik-Gitarre. Nach den beiden 16-jährigen Musikschülern von Herrn Ulrich stellt sich Yannik Boldt dem Publikum vor. Der 13-Jährige spielt ebenfalls Gitarre und unterhält die Gäste bis 15 Uhr. Gute Bekannte setzen den Auftritt auf der kleinsten Bühne Schwerins fort: Die Yellow Soggs hatten bereits vor einem Monat einen umjubelten Auftritt. Die fünf Schüler vom Goethe-Gymnasium hatten im vergangenen Jahr bereits ein eigenes Album aufgenommen und werden ihre Songs noch einmal rocken.

Dann wird Platz für die Kleinsten gemacht: Kinder der Kita Future Kids überraschen mit Tanz, Gesang und einem schauspielerischen Programm. Ihnen folgt Gitarrenspieler Malte John, der den musikalischen Schlusspunkt setzt.
Vorüber ist das Spektakel damit aber noch nicht: Michael Michallek bietet den Schaulustigen mit einer Capoeira-Show noch einen echten Hingucker. Die afro- brasilianische Kampfkunst hat schon seit zehn Jahren in der Landeshauptstadt eine Heimat. Das kleine Jubiläum ist ein guter Anlass, viele Schweriner auf diese Kampfkunst aufmerksam zu machen. Sie vereint spielerische, akrobatische sowie kämpferische Elemente und wird ganz sicher für eine Menge Applaus sorgen.

Die kleinste Bühne der Stadt hat seit Jahresbeginn immer mehr junge Talente aus der Landeshauptstadt angezogen. Die Mini-Stage ist eine Initiative der Händler vom Wittenburger Berg, die mit der Aktion noch mehr Passanten in die Einkaufsstraße locken wollen. Der Erfolg der insgesamt vier Präsentationen hat ihnen Recht gegeben: Die Plattform wurde für unterschiedlichste Auftritte genutzt und hat neugierig gemacht auf weitere Aktivitäten von vielen, vor allem jungen Talenten unserer Stadt.

Das Gitarren-Duo Fritz machten Stimmung auf der Mini-Bühne Foto: maxpress

Zurück