Aktuelle-Ausgabe

Erstes Indoor-Wiesenfest
(29.09.2017)

Gegen Spontanität und Begeisterung hatte Regen keine Chance

Schwerin • Am Freitag, den 8. September, fand das Wiesenfest zum ersten Mal in den Räumlichkeiten des Augustenstift zu Schwerin statt. Wegen des schlechten Wetters drohte das Unternehmensfest, das eigentlich wie üblich auf dem Außengelände geplant war, ins Wasser zu fallen. Das wäre sicher eine große Enttäuschung für alle Beteiligten gewesen, nachdem es schon im letzten Jahr aufgrund einer Sturmwarnung zunächst verschoben werden musste.

Da die Veranstaltung nicht ausfallen sollte, entschieden sich die Organisatoren morgens kurzfristig dafür, das Fest einfach nach drinnen zu verlegen. Eine kleinere Version der Bühne kam ins Foyer, wo auch genügend Sitzmöglichkeiten für die Besucher geschaffen wurden. Zahlreiche Stände bekamen ihren Platz im Kirchsaal. Pünktlich um 14 Uhr begann das Wiesenfest und die Räume füllten sich zusehends, so dass nachträglich sogar weitere Stühle zugestellt werden mussten. In gemütlicher Atmosphäre saßen Bewohner und Besucher beisammen und warteten gespannt auf die Eröffnung. Das bunte Bühnenprogramm mit vielen Künstlern hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten.
Da waren die Alphornbläser mit ihren außergewöhnlichen Instrumenten, der Shanty-Chor oder auch die Feldstadtmäuse - und alle brachten eine tolle Stimmung. Es wurde begeistert mitgesungen, geklatscht und teilweise auch getanzt. Für das leibliche Wohl sorgte das Catering-Team mit Kaffee, hausgemachtem Kuchen und herzhaften Köstlichkeiten. Mit Fahrstühlen gelangen die Gäste nach oben zu den Ständen, wo es allerhand zu sehen, probieren und kaufen gab. Von Kinderschminken und Glücksraddrehen über leckere Waffeln und Erdbeerbowle bis hin zu Trödelständen mit selbstgemachten Kleinigkeiten – alle 350 Gäste von groß bis klein verlebten schöne Stunden. Insgesamt war es ein aufregender und unvergesslicher Tag, sowohl für die Besucher als auch für die Organisatoren des Wiesenfestes.

sn

Der improvisierte Marktplatz unter dem Dach fand bei allen Besuchern großen Anklang
Der improvisierte Marktplatz unter dem Dach fand bei allen Besuchern großen Anklang, Foto: Simone Päslack

Zurück