Aktuelle-Ausgabe

Ausstellung bis Mitte Februar
(02.02.2018)

Bilder von Gerhard Reinisch am Schweriner Marienplatz

Schwerin • Unter dem Titel „Stationen entlang der Seidenstraße“ eröffnete der Schweriner Künstler Gerhard Reinisch seine neue Ausstellung in der Sparkassen-Geschäftsstelle am Marienplatz. Begrüßt wurde er von der Leiterin der Geschäftsstelle, Martina Loock. Seit Ende seines Studiums im Jahr 1971 lebt und arbeitet Gerhard Reinisch freischaffend in Schwerin. Er möchte durch seine Kunst mit dem Betrachter in Dialog treten. Seine Motive findet Reinisch, Jahrgang 1936, auf Reisen. Sie zeigen persönlich Erlebtes, erzählen von Begegnungen und Erfahrungen. Für sein künstlerisches Schaffen erhielt Gerhard Reinisch 2016 den Kunst- und Kulturpreis der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.
Die Ausstellung ist bis zum 16. Februar zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zu sehen.

Geschäftsstellenleiterin Martina Loock begrüßt Künstler Gerhard Reinisch zur Ausstellungseröffnung in der Sparkasse Foto: C. Lösel/SPK
Geschäftsstellenleiterin Martina Loock begrüßt Künstler Gerhard Reinisch zur Ausstellungseröffnung in der Sparkasse Foto: C. Lösel/SPK

Zurück