Aktuelle-Ausgabe

Aus grau wird bunt
(21.04.2017)

Feuerwehr Wickendorf nutzt Telekomkästen für Nachwuchssuche

Aus grau wird bunt: Die Freiwillige Feuerwehr Wickendorf hat im Schweriner Norden drei Telekomkästen neu gestalten lassen. Die Deutsche Telekom hatte 2016 zur Neugestaltung aufgerufen. So entstand bei den Wickendorfer Feuerwehrleuten die Idee, die Kästen nicht nur zu verschönern, sondern gleichzeitig für die Mitarbeit in ihrer Feuerwehr zu werben. Da die Gestaltung professionell aussehen sollte, wurde nach einem Graffitikünstler gesucht, der die Gestaltungsidee umsetzen konnte. Die Wahl fiel auf Christian Pursch von Teml-Designs, der in Schwerin schon so einige graue Kästen wieder bunt erstrahlen ließ.

Mit Unterstützung des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt und der Deutschen Telekom wurde die Umgestaltung Anfang April möglich. „Da ist ein echter Hingucker mit der passenden Botschaft entstanden! Wenn Nachwuchs fehlt, dann entstehen Lücken und es ist vielleicht niemand mehr da, der den Feuerwehrschlauch halten kann“, so Wehrführer Maik Schröder. Die Mitglieder seiner Freiwilligen Feuerwehr in Wickendorf suchen nämlich dringend Verstärkung.

Wenn Hilfe nötig ist, Gefahren drohen oder wenn es brennt gewährleisten sie im Zusammenwirken mit der Schweriner Berufsfeuerwehr den Brandschutz und die Jugendarbeit in Wickendorf, Medewege und der Nordstadt. Gerade in den nördlichen Stadtteilen kann damit ein schnelleres Eintreffen der Feuerwehr erreicht werden, denn hier  nimmt die Anfahrt für die Berufsfeuerwehr bis zur Einrichtung der Nebenwache noch etwas längere Zeit in Anspruch.

„Durch die tägliche Präsenz auf den Telekomkästen erhoffen wir uns ein Wachrütteln der Bevölkerung. Bei der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr ist jeder im Alter von 10 bis  50 Jahren gern gesehen.  Denn nur gemeinsam können wir die Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr gewährleisten“, erklärt Maik Schröder. Interesse? An jedem 1. und 3. Freitag im Monat können Interessierte bei der Feuerwehr Schwerin-Wickendorf vorbeischauen oder einfach eine E-Mail schreiben an wickendorf@ff-schwerin.de.

Wehrführer Maik Schröder, Annelie Schröder und Victoria Wahlbrink (v.l.n.r.) freuen sich über die Neugestaltung des Telekomkastens in Wickendorf Foto: Schwerin

Zurück