Aktuelle-Ausgabe

Leben des Galilei

Wo: – Altstadt/Zentrum –, Staatstheater
Wann: 09.01.2018, Uhr

Leben des Galilei am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin
v. l.: Andreas Anke, Vincent Heppner, Carmen Zehentmeier, Foto: Silke Winkler

Bühne: Großes Haus

Schauspiel von Bertolt Brecht
Kooperation mit dem Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Galileo Galilei beobachtet die Sterne. Mit dem neu erfundenen Fernrohr kann er Beweise für die Theorien des Kopernikus liefern: Die Erde dreht sich um die Sonne und nicht umgekehrt. Doch die wissenschaftliche Erkenntnis steht im Widerspruch zur Kirchenlehre. Galilei beugt sich dem Druck. Wider besseren Wissens schwört er vor dem Papst seinen Entdeckungen ab. Isoliert verbringt er seine letzten Jahre unter Hausarrest. Doch der Zweifel – einmal in der Welt – lässt sich nicht mehr vertreiben.

In Brechts Lehrstück wird Galilei zum Inbegriff des modernen Menschen und seines Strebens nach Wahrheit. Doch ist Erkenntnis ein Selbstzweck? Welche Verantwortung trägt die Wissenschaft? Und ist Vernunft alles?

Inszenierung: Martin Nimz
Bühnenbild: Sebastian Hannak
Kostüme: Jutta Kreischer
Video: Thorsten Hallscheidt

Mit: Andreas Anke, Jennifer Sabel, Anja Werner, Vincent Heppner, Robert Höller, Christoph Götz, Martin Neuhaus, Sebastian Reusse, Carmen Zehentmeier


Theaterkasse:
(0385) 5300–123
kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 16-18.30 Uhr

Abendkasse
jeweils 1 Stunde vor Beginn Abendkasse im Großen Haus:
(0385) 5300–123

Abendkasse im E-Werk:
(0385) 5300-400

Zurück