Aktuelle-Ausgabe

Jubiläumskonzert: 40 Jahre Schweriner Singakademie

Wo: – Altstadt/Zentrum –, Staatstheater
Wann: 18.11.2017, Uhr

Die Schweriner Singakademie e.V. am Mecklenburgischen Staatstheaters
Foto: © Peter Rüssmann

Bühne: Großes Haus
Weitere Vorstellung: 19. November, 16 Uhr

Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem, op. 45
Die Schweriner Singakademie e.V. und die Mecklenburgische Staatskapelle

Mit einem der ergreifendsten Werke des großen Romantikers Johannes Brahms feiert die Schweriner Singakademie ihr 40-jähriges Bestehen im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters. Das Jubiläumskonzert am 18. November um 19.30 Uhr und am 19. November 2017 um 16 Uhr musizieren der Schweriner Laienchor und Gäste der Meininger und Suhler Kantorei gemeinsam mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin. Über 120 Chorsänger werden auf der großen Bühne des Mecklenburgischen Staatstheaters unter der musikalischen Leitung von Ulrich Barthel vereint sein.

Seit der Uraufführung vor rund 150 Jahren zählt das Deutsche Requiem von Johannes Brahms (1833-1897) zu den populärsten Werken des Komponisten und ist für jeden Chor eine sehr dankbare und anspruchsvolle Aufgabe. Für die Sopranpartie des anrührenden Satzes "Ihr habt nun Traurigkeit" konnte Katherina Müller, ehemaliges Schweriner Ensemblemitglied, gewonnen werden. Das Bariton-Solo singt Yoontaek Rhim, der seit dieser Spielzeit fest am Mecklenburgischen Staatstheater engagiert ist.

Nach anfänglicher Traurigkeit und Schmerz sprechen aus den Bibelworten, die Brahms für sein Requiem selbst auswählte, Trost und Hoffnung für die Lebenden sowie göttliche Verheißung. Clara Schumann äußerte sich in einem ihrer Briefe an Johannes Brahms enthusiastisch: "Es ist ein ganz gewaltiges Stück, ergreift den ganzen Menschen in einer Weise wie wenig anderes. Der tiefe Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie, wirkt wunderbar, erschütternd und besänftigend."


Theaterkasse:
(0385) 5300–123
kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag: 10-18 Uhr
Samstag: 16-18.30 Uhr

Abendkasse
jeweils 1 Stunde vor Beginn Abendkasse im Großen Haus:
(0385) 5300–123

Abendkasse im E-Werk:
(0385) 5300-400

Zurück