Aktuelle-Ausgabe

Seminar: Dengeln, Wetzen, Mähen

Wo: – Mueß –, Freilichtmuseum
Wann: 22.09.2017, Uhr

Professionelles Sensenschnittseminar im Freilichtmuseum
Foto: Freilichtmuseum

Professionelles Sensenschnittseminar im Freilichtmuseum

Das Mähen mit der Sense ist ein Erlebnis für alle Sinne und aktive Erholung für Körper, Seele und Geist. Die Sense muss gut schneiden, zum eigenen Körper passen, und mit dem Gewusst-Wie und viel Übung hat man „den Bogen raus“. Was früher nahezu jedes Kind auf dem Dorfe konnte und heute fast schon in Vergessenheit geriet, liegt im Zeitalter naturnahen und umweltfreundlichen Gärtnerns wieder voll im Trend.

In einem Kurs am 22. und 23. September von jeweils 12 bis 15 Uhr können Teilnehmer die Leichtigkeit des Mähens mit einer gut geschärften und richtig eingestellten Sense vom ausgebildeten Sensenlehrer und Bauernhofpädagogen Ulrich Hampl aus erfahrener und erster Hand lernen. Es geht um fachgerechtes Dengeln, das Einstellen der Sense, Wetzen und die Technik, wie man körperschonend und entspannt mähen kann. Auch das Mähen auf schwierigem Gelände ist für viele eine große Herausforderung und kann im Workshop in Mäh-Übungen gelernt werden. Die Kursteilnehmer können verschiedene Sensen ausprobieren. Selbst mitgebrachte eigene Sensen können auf Eignung geprüft und vom Fachmann optimiert werden.

Der Kurs ist auf acht Teilnehmer beschränkt.

Anmeldung und weitere Informationen:
Volker Janke, Museumsleiter 
0385 2084125
vjanke@schwerin.de

Am Mittwoch, den 20. September, hält Ulrich Hampl um 19 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus einen Vortrag zur Kulturgeschichte der Wiesen- und Getreidemahd.

Zurück